Axel Springer SE

Robert Atzorn im Interview mit JOURNAL FÜR DIE FRAU: "Ich habe Angst vor Talkshows"

    Hamburg (ots) - In der ARD folgte er als norddeutscher
"Tatort"-Kommissar auf Manfred Krug, in Dieter Wedels Mehrteiler "Die
Affäre Semmeling" (ZDF) ist Robert Atzorn zurzeit als Bürgermeister
Dr. Klaus Henning zu sehen. Im Interview mit JOURNAL FÜR DIE FRAU
(www.journal.de) zeigte er sich begeistert von der Zusammenarbeit mit
seinem Kollegen Mario Adorf. Er schaue sich von so einem alten Hasen
was ab: "Nicht das Spielen, da muss jeder seinen eigenen Weg finden.
Aber seinen Umgang mit Menschen, seine Demut und Bescheidenheit. Er
ist menschlich einfach Spitze und voller Anekdoten und Humor. Wenn
ich mal so viel erreiche wie er, kann ich glücklich sein."
    
    Auf die Frage, wovor er zuletzt Angst hatte, antwortete der
56-Jährige: "Ich habe Angst vor Talkshows. Oder: Sie sind mir eher
unangenehm, weil man sich dort um Kopf und Kragen reden kann. Man
kann schnell was sagen, was man später bereut."
    
    Atzorn, der seit langem Yoga praktiziert, verriet, dass er an
Wiedergeburt glaubt: "Ich wüsste keine plausiblere Erklärung für all
das, was so passiert. (...) Im nächsten Leben werde ich Musik
studieren und Dirigent werden. Das habe ich mir fest vorgenommen."
    
    Das komplette Interview erscheint in der neuen Ausgabe von JOURNAL
FÜR DIE FRAU, ab 9. Januar 2002 im Handel. Zitate aus der
Vorabveröffentlichung sind nur unter Quellenangabe JOURNAL FÜR DIE
FRAU zur Veröffentlichung frei.
    
ots Originaltext: Axel Springer Verlag AG
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Pressekontakt: Birgit Mertin
Telefon: (0 40) 3 47-2 65 22
E-Mail: bmertin@asv.de


Diese Presseinformation kann im Internet unter www.asv.de abgerufen
werden.

Original-Content von: Axel Springer SE, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Axel Springer SE

Das könnte Sie auch interessieren: