Axel Springer SE

Reiner Calmund im Exklusiv-Interview mit AKTIEN & CO: "Bei vielen Fußballvereinen habe ich Zweifel an der Börsentauglichkeit"

Hamburg (ots) - Fußball ist Volkssport Nummer eins und eine wachstumsstarke Branche. In den vergangenen fünf Jahren haben die Umsätze der europäischen Kickerclubs jährlich rund 22 Prozent zugelegt. Bislang hat jedoch mit Borussia Dortmund nur ein deutscher Fußballverein den Gang an die Börse gewagt. Im Exklusiv-Interview mit AKTIEN & CO, dem wöchentlichen Anlegermagazin, verrät Reiner Calmund, Geschäftsführer von Bayer 04 Leverkusen, dass er auch bis zur Fußball-WM 2006 keine Fußball-Aktienkultur in Deutschland erwartet: "An der Börse kann ich mir zusätzliches Kapital besorgen, aber kein Geld, um einen maroden Betrieb zu sanieren. Der Laden muss schon vorher laufen. Bei vielen Vereinen habe ich Zweifel an der Börsentauglichkeit." Der FC Bayern jedoch käme "ohne wenn und aber" für einen Börsengang in Frage. Ein Börsengang für Bayer Leverkusen sei allerdings momentan "für uns kein Thema". Calmund: "Derzeit brächte uns ein strategischer Partner weiter als der Gang aufs Parkett." Ein Börsengang könne für einen Verein auch gefährlich werden: "Wenn ich Analysten in feinen Nadelstreifenanzügen in meine Bücher gucken lasse, verstehen die Fans das oft nicht. Dann verliere ich meinen Bezug zur Basis. Und unsere Fans sind eines unserer wichtigsten Assets." Calmund verrät außerdem, was seiner Meinung nach ein Fußballverein für seinen Erfolg braucht: "Boden, Arbeit und Kapital - der Verein muss ein gut ausgestattetes Stadion, also Boden, haben. Außerdem braucht er hervorragende Spieler und Mitarbeiter. Schließlich muss er Punkte und Erfolge auf dem Platz und damit finanzielle Mittel und Kapital einspielen." Das komplette Interview erscheint in AKTIEN & CO (www.aktienundco.net), Heft, 45/01, ab 31. Oktober im Handel. Zitate aus dem Vorabdruck sind nur unter Quellenangabe "AKTIEN & CO" zur Veröffentlichung frei. ots Originaltext: ASV Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Pressekontakt: Birgit Mertin Telefon: (0 40) 3 47-2 65 22 E-Mail: bmertin@asv.de Diese Presseinformation kann im Internet unter www.asv.de abgerufen werden. Original-Content von: Axel Springer SE, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: