Axel Springer SE

"Toooor!" - Wo jubelt es sich am schönsten? Wo wird am besten angefeuert? MAXIM testet 17 Fußballstadien

    Hamburg (ots) -

    SAT.1-"ran"-Moderator Lou Richter stellt für MAXIM Vorzüge und Nachteile sämtlicher Erstliga-Spielorte zusammen

    Wer hat Deutschlands bestes Fußballstadion, wer die ausdauerndsten und sympathischsten Fans? Für das Lifestyle-Magazin MAXIM stellt "ran"-Moderator Lou Richter in der aktuellen Ausgabe (seit 15. August im Handel) alle Stadien der ersten Bundesliga vor und nimmt sie unter die Lupe.

    Einige Kriterien des originellen MAXIM-Tests: Fassungsvermögen und Überdachungsanteil der Arenen, Anbindung durch öffentliche Verkehrsmittel, Eintrittspreise und die besten Plätze. Außerdem wird das lukullische Angebot in den Stadien untersucht und ein Preis-Leistungsvergleich der vorrätigen Biersorten vorgenommen. Der Stadion-Test präsentiert den größten Fan-Hit, die Walk-in-Music und auch die jeweiligen Edelfans der Vereine. Da Fußballer bekanntlich Gras fressen müssen, um zu siegen, stellt MAXIM auch die Geschmacksrichtungen der Stadienrasen vor: Von "Speckbulette mit Ecstasy-Krümeln" (Berliner Olympiastadion) bis zu "teuflischem Saumagen" (Fritz-Walter-Stadion) ist für jeden Geschmack etwas dabei.

    Der MAXIM-Test nimmt eine Gesamtwertung der Fußball-Arenen vor und verteilt zudem Punkte für den Stimmungs- und Anschubfaktor durch die Fans. Herausragend: die Ergebnisse der Arena "Auf Schalke" in Gelsenkirchen, des Dortmunder Westfalenstadions und des Fritz-Walter-Stadions in Kaisers-lautern, die die höchste MAXIM-Wertung erzielten. Erwähnenswert: die volle Punktzahl für die Fans des FC St. Pauli am Hamburger Millerntor. Und auf-fällig: Bundeskanzler Gerhard Schröder taucht bei 17 untersuchten Spielorten insgesamt 15-mal als Edelfan auf.

    O-Töne (Peter Lewandowski, Chefredakteur MAXIM) werden über ORS versandt und sind ab sofort abrufbar unter http://www.presseportal.de


ots Originaltext: ASV
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Redaktioneller Ansprechpartner:
David Musiol
Telefon: (0 30) 25 91-7 49 23
E-Mail: david.musiol@asv.de

Pressekontakt:
Tobias Fröhlich
Telefon: (0 40) 3 47-2 70 38
E-Mail: tfroehlich@asv.de

Diese Presseinformation kann im Internet unter www.asv.de abgerufen
werden.

Original-Content von: Axel Springer SE, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Axel Springer SE

Das könnte Sie auch interessieren: