Axel Springer SE

Forsa-Umfrage der BILDWOCHE zu Benzinpreisen ergab: Bei 2,67 Mark pro Liter Superbenzin wollen die Deutschen ihr Auto stehen lassen / Außerdem in der neuen BILDWOCHE: Jede Menge Gratisbenzin zu gewinnen

    Hamburg (ots) - "Bei welchem Benzinpreis (pro Liter Super) würden
Sie wirklich weniger Auto fahren?", fragte das forsa-Institut 1021
Autofahrer im Auftrag der Programmzeitschrift und aktuellen
Freizeit-Illustrierten BILDWOCHE. Ergebnis: Ab durchschnittlich 2,67
Mark pro Liter wäre bei den Deutschen die Schmerzgrenze erreicht.
    
    Während Männer schon von 2,66 Mark an gelegentlich auf ihren Wagen
verzichten würden, sind Frauen dazu erst ab einem Preis von 2,69 Mark
pro Liter Superbenzin bereit.
    
    Am niedrigsten ist die Benzin-Schmerzgrenze bei den unter
30-Jährigen: Bereits bei 2,47 Mark pro Liter verlieren sie die Lust
am Fahren. Und die 45- bis 59-Jährigen würden ab einem Preis von 2,94
Mark auf ihr Auto verzichten.
    
    Anders sieht es bei den Befragten mit höherem Einkommen aus: Wer
über ein Haushaltsnettoeinkommen von mindestens 6500 Mark verfügt,
würde den PKW erst ab 3,25 Mark pro Liter in der Garage lassen.
    
    Die komplette Umfrage plus großer Gratis-Benzin-Gewinn-Aktion
erscheint in Heft 20, ab Mittwoch, 9. Mai 2001, im Handel.
    
    Die neue BILDWOCHE, Programmzeitschrift und aktuelle
Freizeit-Illustrierte - jetzt mit neuem Look, mehr Programmseiten,
größerem Format und erweitertem Umfang - wird ab sofort jede Woche
eine aktuelle forsa-Umfrage in Auftrag geben. Die Ergebnisse sind
jede Woche exklusiv in BILDWOCHE nachzulesen.
    
    
ots Originaltext: Axel Springer Verlag AG
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Für weitere Informationen steht Ihnen Birgit Mertin zur Verfügung.
Telefon: (0 40) 3 47-2 65 22,
E-Mail: bmertin@asv.de

Diese Presseinformation kann im Internet unter www.asv.de abgerufen
werden.

Original-Content von: Axel Springer SE, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Axel Springer SE

Das könnte Sie auch interessieren: