Axel Springer SE

Anlegermagazin AKTIENRESEARCH ab sofort auch in der "3satBörse"

Hamburg (ots) - Das Anlegermagazin AKTIENRESEARCH ist seit Freitag, 2. Februar 2001, Teilnehmer des Börsenspiels der TV-Sendung "3sat Börse" auf 3sat. Jeweils Freitags um 21.30 Uhr erläutert ein AKTIENRESEARCH-Redakteur in der Live-Sendung die aktuelle Depotstruktur der Redaktion. Das wohl populärste Börsenspiel Deutschlands läuft seit über zehn Jahren. Die Sendung hat durchschnittlich rund 800 000 Zuschauer. Jeweils drei Experten treten dabei mit Musterdepots gegeneinander an. Ein halbes Jahr lang stellen sich die Börsenspielteilnehmer jede Woche den Fragen der Moderatoren Dorette Segschneider und Peter Nemec. Die Profis starten ihr Depot mit einem Startkapital von 100 000 Euro - so die Spielregeln. In jeder Sendung liefern sie Argumente für ihre Auswahl und die jeweils aktuellen Veränderungen. Zahlreiche "3satBörse"-Zuschauer übernehmen die Empfehlungen für ihr eigenes Depot. "Wir sind von 3sat für diese angesehene Sendung als Experten ausgewählt worden, das ist Ehre und Ansporn für die gesamte Redaktion. Wir sehen uns damit in unserem Konzept bestätigt, seriöse Hintergrundinformationen für den ernsthaften Anleger zu bieten", sagt Stephan Schlote, Chefredakteur von AKTIENRESEARCH. Damit die Zuschauer ihre Fragen direkt an AKTIENRESEARCH stellen können, hat die Redaktion ein Zuschauerfax eingerichtet: (0 40) 3 47-2 74 05 oder E-Mail: boersenspiel@aktienresearch.de Seit Januar ist AKTIENRESEARCH bereits auf dem Nachrichtensender BloombergTV mit einer eigenen Sendung vertreten: Jeden Donnerstag kommentiert ein Mitglied der Redaktion dort das aktuelle Börsengeschehen. ots Originaltext: Axel Springer Verlag AG Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Für weitere Informationen steht Ihnen Birgit Mertin zur Verfügung. Telefon: (0 40) 3 47-2 65 22, E-Mail: bmertin@asv.de Diese Presseinformation kann im Internet unter www.asv.de abgerufen werden. Original-Content von: Axel Springer SE, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Axel Springer SE

Das könnte Sie auch interessieren: