Axel Springer SE

COMPUTER BILD verleiht zehn "Goldene Computer" für die beliebtesten Produkte und die besten Leistungen des Jahres
SPERRFRIST: 26. Oktober 2000, 19 Uhr !

Berlin (ots) - Bundeskanzler Gerhard Schröder erhält Auszeichnung für Green Card-Initiative - Boris Becker siegt in Kategorie "Unterhaltung" - Internet-Preis für AltaVista COMPUTER BILD, Europas größte Computerzeitschrift, hat am 26. Oktober 2000 zum vierten Mal die Auszeichnung "Der Goldene Computer" in Berlin vergeben. Aus insgesamt 100 Produkten, Ideen und Aktionen wählten die Leser von COMPUTER BILD und erstmals auch die Leser von COMPUTER BILD SPIELE ihre Favoriten in zehn Kategorien aus den Bereichen Computer, Internet, Telekommunikation und Video/Foto/HiFi. Zum ersten Mal wurde die Auszeichnung auch an Persönlichkeiten aus Wirtschaft und Politik vergeben. In diesem Jahr erreichte die Leserbeteiligung einen neuen Rekord: Mehr als 215 000 Leser entschieden per Brief, E-Mail oder Fax über die innovativsten Produkte, Unternehmen und Entwicklungen des vergangenen Jahres. Gerhard Schröder erhielt für seine Green Card-Initiative einen "Goldenen Computer" im Bereich "Politik/Wirtschaft". Der Bundeskanzler bedankte sich in einem Brief an die COMPUTER BILD-Redaktion bei den Lesern und betonte, dass der "Umgang mit Computer und Internet immer mehr zu einer Basisqualifikation" werde. Boris Becker siegte mit seiner AOL-Werbung im Bereich "Unterhaltung". In weiteren Kategorien wurden ausgezeichnet: Advanced Micro Devices GmbH, Buhl Data Service GmbH, AltaVista Deutschland, Deutsche Telekom AG, Canon Euro-Photo GmbH, Sony Electronic Publishing (Germany) GmbH, HAVAS interactive Deutschland und EnBW Energie Baden-Württemberg AG. Die Verleihung der Preise an die Vertreter der siegreichen Firmen fand im Rahmen einer Festveranstaltung im Berliner Verlagshaus des Axel Springer Verlages statt und wurde in diesem Jahr von Verona Feldbusch und Thomas Aigner moderiert. Achim Twardy, Verlagsgeschäftsführer Zeitungsgruppe BILD, begrüßte die rund 300 geladenen Gäste aus Wirtschaft, Medien und Politik und betonte: "Der Mensch steht im Mittelpunkt. Dies ist die konzeptionelle Erfolgsformel von COMPUTER BILD. Computer sind ein Bestandteil des täglichen Lebens. Und sie werden die Zukunft, mehr noch die unserer Kinder, entscheidend prägen." Harald Kuppek, Chefredakteur COMPUTER BILD und COMPUTER BILD SPIELE: "Die über 215 000 Zuschriften zeigen, dass sich der ,Goldene Computer' inzwischen als bekanntester Computerpreis Deutschlands etabliert hat." Die COMPUTER BILD- und COMPUTER BILD SPIELE-Leser ermittelten folgende Preisträger in zehn Kategorien: 1) Hardware: Athlon Gigahertz-Prozessor (Advanced Micro Devices GmbH) Mit dem Athlon-Prozessor erreichte die AMD GmbH als erstes Unternehmen die magische Gigahertz-Grenze und konnte damit an der Konkurrenz vorbeiziehen. 2) Software: Wiso Steuer-Office 2000 (Buhl Data Service GmbH) Das Wiso-Steuer-Sparprogramm gibt Tipps zum Umgang mit dem Finanzamt. Bereits im COMPUTER BILD-Test 5/2000 schnitt die Software als Testsieger ab. 3) Internet: www.altavista.de (AltaVista Deutschland) Der Suchdienst-Klassiker erweiterte auch im Jahr 2000 seinen Service und erreichte eine Spitzenposition im COMPUTER BILD-Vergleich. 4) Unterhaltung: Boris Becker (Boris Becker Marketing GmbH) Er ist drin - im Internet. Mit seiner AOL-Werbung weckte der ehemalige Tennis-Champion auch bei denjenigen Lust aufs Worldwide Web, die wenig von Technik verstehen. 5) Telekommunikation: Telekom T-DSL (Deutsche Telekom AG) Mit Tempo ins Internet: T-DSL ist mit 768 Kilobit zwölfmal so schnell wie ein ISDN-Anschluss - ein bezahlbares Vergnügen für Privatkunden. 6) Video/Foto/HiFi: Canon Ixus Digital (Canon Euro-Photo GmbH) Die Digitalkamera der Ixus-Kamerafamilie ist besonders handlich und besitzt ein ansprechendes Design. 7) Politik/Wirtschaft: Bundeskanzler Gerhard Schröder Auf der CeBit 2000 in Hannover löste der Bundeskanzler die Diskussion um den Fachkräftemangel in der IT-Branche aus. Seitdem setzt er sich für die Vergabe von "Green Cards" an ausländische Computerspezialisten ein. 8) Spiele-Hardware: Playstation 2 (Sony Electronic Publishing [Germany] GmbH) Die neue Playstation besticht durch ihre 128-Bit-Technik. Selbst ältere Spiele laufen auf der Playstation 2 mit besserer Grafik. 9) Spiele-Software: Diablo 2 für den PC (HAVAS interactive Deutschland) Die Fortsetzung des Klassikers "Diablo", die durch spielerischen Witz überzeugt: Im Internet kann man gegen andere Rollenspieler antreten oder zusammen die dämonischen Kreaturen jagen. 10) Sonderpreis: EnBW/Siemens-Powerline Communication (EnBW Energie Baden-Württemberg AG) "Internet aus der Steckdose" - die Feldtests der EnBW mit mehr als 150 angeschlossenen Powerline-Pilotkunden haben gezeigt: Eine schnelle Verbindung über das Stromnetz (Powerline Communication - PLC) zum globalen Info-Highway mit modernsten Online- und Mehrwertdiensten ist möglich. ots Originaltext: Axel Springer Verlag AG Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Für weitere Informationen steht Ihnen Simone Walper zur Verfügung. Telefon: (0 30) 25 91-25 29 E-Mail: swalper@asv.de Diese Presseinformation kann im Internet unter www.asv.de abgerufen werden. Nutzen Sie auch unseren kostenlosen Newsletter-Service unter ww.asv.de/presse: Minutenaktuell erhalten Sie die neuesten Presse- informationen des Axel Springer Verlages bequem per E-Mail. Original-Content von: Axel Springer SE, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Axel Springer SE

Das könnte Sie auch interessieren: