Axel Springer SE

Neue Studie von JOURNAL FÜR DIE FRAU stellt fest: Ob Werbung für Mode, Kosmetik, Duft, Autos oder Haushaltsgeräte - die "Partnerschaftliche Frau" ist bei Frauen das beliebteste Leitbild

Hamburg (ots) - Den Wünschen von Frauen gerecht zu werden, das ist nicht nur für die Männer eine schwierige Angelegenheit. Auch für die Werbung stellt sich die Frage, wie sie die weibliche Klientel präzise und effizient ansprechen kann. Eine aktuelle Studie von JOURNAL FÜR DIE FRAU zum Thema "Frauenleitbilder im Blick der Branchen" zeigt auf, welche kommunikativen Spielregeln bei der Inszenierung von Frauen in Anzeigen unterschiedlicher Branchen gelten. Kernergebnisse: Die Akzeptanz einer Anzeige hängt stark davon ab, wie sympathisch die abgebildete Frau empfunden wird. Über alle fünf Branchen hinweg schneidet das Frauenleitbild der "Partnerschaftlichen Frau" am besten ab. Für die aktuelle Studie der 14-täglichen Frauenzeitschrift JOURNAL FÜR DIE FRAU wurde in der Vorstufe pro Branche ein tiefen-psychologischer Work-shop durchgeführt. In der repräsentativen Hauptstufe wurden 620 Frauen im Alter von 25 bis 45 Jahren in face-to-face Interviews befragt. Anhand von aktuellen Anzeigenmotiven aus fünf unterschiedlichen Branchen (Mode, Kosmetik, Duft, Auto, Haushaltsgeräte) sollten sich Leserinnen 14-täglicher Frauenzeitschriften dazu äußern, was sie mit der beworbenen Branche und dem Anzeigenmotiv assoziieren, und wie sympathisch sie den abgebildeten Frauentyp empfinden. Bereits in der Vorgängerstudie von JOURNAL FÜR DIE FRAU zum Thema "Frauenleitbilder am Rande des Jahrtausends" (1998) wurden vier Leitbilder identifiziert, die heutzutage den Frauen Orientierung geben - neben der "Partnerschaftlichen Frau", die "Traditionelle Frau", die "Karrierefrau" und die "Superfrau". Nach wie vor ist die sogenannte "Partnerschaftliche Frau" das Werbe-Leitbild mit den höchsten Sympathiewerten: Natürlichkeit und Humor, soziale Kompetenz in Verbindung mit Aufgeschlossenheit, Tatkraft und Selbständigkeit sind die wichtigsten Eigenschaften dieses Frauentyps. Kind und Karriere sind für die "Partnerschaftliche Frau" kein Widerspruch. Sie ist sowohl im Leben Vorbild für Frauen, als auch in der Werbung. Ihr kauft man nicht nur ihre Persönlichkeit und ihre Rolle in der Werbung ab, sondern auch einen Duft, ein Auto oder einen Staubsauger. Die Studie "Frauenleitbilder im Blick der Branchen" kann bei der Anzeigenabteilung JOURNAL FÜR DIE FRAU unter Telefon (0 40) 3 47-2 79 43, per Fax (0 40) 3 47-2 78 84 oder E-Mail: erieck@asv.de kostenlos abgefordert werden. ots Originaltext: ASV Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Für weitere Informationen steht Ihnen Simone Walper zur Verfügung. Telefon: (0 40) 3 47-2 70 38 E-Mail: swalper@asv.de Diese Presseinformation kann im Internet unter www.asv.de abgerufen werden. Nutzen Sie auch unseren kostenlosen Newsletter-Service unter www.asv.de/presse: Minutenaktuell erhalten Sie die neuesten Presseinformationen des Axel Springer Verlages bequem per E-Mail. Original-Content von: Axel Springer SE, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: