Symantec (Deutschland) GmbH

Computerwurm alarmiert Notruf
BAT.Chode.Worm löscht außerdem Windows-Verzeichnis

Ratingen (ots) - Symantec berichtet von einem Computerwurm, der derzeit in den USA und Kanada sein Unwesen treibt. Das Besondere an BAT.Chode.Worm: Er versucht bei jeder fünften Infektion, die amerikanische Notrufnummer 911 anzurufen. Zusätzlich löscht er an jeden 19ten eines Monats Dateien im Laufwerk C. Symantec stellt für Benutzer von Norton AntiVirus ein Gegenmittel zum Herunterladen bereit (www.symantec.com/avcenter/download.html). Laut Eric Chien, Leiter des Virenforschungslabors von Symantec in Europa (Leiden, Niederlande), ist der Wurm gleich in zweierlei Hinsicht gefährlich: "Chode zerstört zum Einen Dateien im Laufwerk C. Das kann jeden PC-Besitzer weltweit treffen, der keinen aktuellen Virenschutz besitzt. Das Heimtückische an dem Wurm jedoch ist, dass er PCs dazu bringt, die Notfallnummer 911 anzurufen. Bei einer raschen Ausbreitung könnte das theoretisch dazu führen, dass die Notrufzentrale für echte Notfälle nicht mehr erreichbar ist." Eine Anpassung der Funktion auf europäische Nummern sei laut Chien keine große technische Herausforderung für Virenprogrammierer, deswegen sollten auch PC-Besitzer in Europa sich nicht in Sicherheit wiegen. Chien warnt jedoch zugleich vor Panik: "Wer sein Virenschutzprogramm aktualisiert, ist auf der sicheren Seite." Details zum Wurm finden Sie unter www.symantec.de. ots Originaltext: Symantec (Deutschland) GmbH Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Rückfragen bitte an: Friederike Rieg Tel: 02102/7453-866 Fax: 02102/7453-922 E-Mail: frieg@symantec.com Original-Content von: Symantec (Deutschland) GmbH, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: