Gruner+Jahr, STERN

Schwerpunkt-Thema G20-Gipfel: STERN bereits ab Mittwoch am Kiosk, mit Hefterweiterung

Hamburg (ots) - Aus aktuellem Anlass zieht der STERN in dieser Woche (Ausgabe 29/17) seinen Erscheinungstag auf Mittwoch vor und erweitert den Heftumfang.

Das Magazin macht mit der Titelzeile "Die angekündigte Katastrophe" auf und widmet sich auf 40 Seiten den Ereignissen rund um den G20-Gipfel und dessen Folgen. Ein Team von rund 50 Journalistinnen und Journalisten liefert Beobachtungen, Reportagen, Interviews und Analysen rund um die dramatischen Gipfeltage.

STERN.DE hatte während des Gipfel-Wochenendes rund um die Uhr berichtet. Auch die STERN-Reporter belieferten den Newsroom fortlaufend mit aktuellen Informationen, Bildern und Videos für den Live-Blog sowie mit Analysen, Hintergründen und Kommentaren. Ihren geographischen Vorteil - die STERN-Redaktionsräume befanden sich inmitten des Geschehens - nutzte die Redaktion, indem sie beispielsweise via "Facebook live" Videos mit Blick über die Messehallen, die Elbphilharmonie bis hin zu den gewalttätigen Ausschreitungen im Schanzenviertel sendete.

Pressekontakt:

Sabine Grüngreiff
Gruner + Jahr GmbH & Co KG
Leiterin Markenkommunikation
Telefon: 040 / 37 03 - 2468
E-Mail: gruengreiff.sabine@guj.de
Internet: www.stern.de

Original-Content von: Gruner+Jahr, STERN, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Gruner+Jahr, STERN

Das könnte Sie auch interessieren: