Gruner+Jahr, STERN

stern: Springer-Verlag bestätigt Interesse an Kirch Media

      - Querverweis: Bild ist abrufbar unter:        
         http://www.presseportal.de/galerie.htx?type=obs ;   

    Hamburg - Erstmals seit der Pleite seines Großaktionärs Leo Kirch
hat der Axel Springer Verlag seine künftige TV-Strategie erläutert.
In einem Interview mit dem Hamburger Magazin stern bestätigte
Vorstandschef Mathias Döpfner das Interesse des Verlags an der
insolventen Fernsehgesellschaft Kirch Media.
    
    "Durch die aktuelle Lage bietet sich die Chance, unsere 11,5
Prozent-Beteiligung an der Pro Sieben Sat.1 Media AG zu einer
strategischen Position im Fernsehgeschäft auszubauen", sagte Döpfner
im "stern". "Wir wären fahrlässig, wenn wir die Möglichkeit, eine
Sperrminorität von 25,1 Prozent zu erwerben, nicht prüfen würden."
    
    Springer hat zusammen mit dem Heinrich Bauer Verlag ein
Bieterkonsortium gebildet. Es stehe aber noch nicht fest, "ob wir ein
Angebot abgeben. Die Zahlen müssen stimmen", so Döpfner: "Ich würde
mich nicht wundern, wenn es am Ende heißt: Es ist Auktion, und keiner
geht hin. Wir werden jedenfalls keinen zu hohen Preis bieten."
Vermutungen, Springer und Bauer würden in dem Bieterwettbewerb nur
als Strohmänner - zum Beispiel für Murdoch - auftreten, wies Döpfner
als "Unsinn" zurück.
    
    Gleichzeitig will sich der Verlag weiterhin die Möglichkeit
offenhalten, aus dem TV-Geschäft auszusteigen. Das Verlagshaus, an
dem Kirch mit 40 Prozent beteiligt ist, hatte Ende Januar eine
Verkaufsoption gezogen, die das Münchner Medienunternehmen zwingt,
die Springer-Anteile an der Senderkette Pro Sieben für knapp 770
Millionen Euro zu übernehmen. Kirch konnte nicht zahlen. Dennoch
rechnet sich Döpfner Chancen auf Erfüllung des Vertrages aus, denn
offenbar richtet sich die Forderung auch an eine bislang ungenannte
Kirchfirma: "Unsere Ansprüche laufen nicht nur gegen die insolvente
Kirch Media, sondern auch gegen die operativ weiterhin tätige Taurus
TV GmbH", sagte Döpfner. "Und diese Firma verfügt über nennenswertes
Vermögen."
    
    Diese Vorabmeldung ist mit Quellenangabe stern zur
Veröffentlichung frei.
    
    
ots Originaltext: stern
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de


Für Rückfragen:
Johannes Röhrig,
Tel. 040-3703-3624

Original-Content von: Gruner+Jahr, STERN, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Gruner+Jahr, STERN

Das könnte Sie auch interessieren: