Gruner+Jahr, STERN

Arundhati Roy im stern: "Indien und Pakistan spielen mit dem Leben der Menschen in unfassbarer Weise"

Arundhati Roy im stern: "Indien und Pakistan spielen mit dem Leben
der Menschen in unfassbarer Weise"
Die indische Schriftstellerin Arundhati Roy hält die Lage trotz der leichten Entspannung zwischen Indien und Pakistan im Kaschmir-Konflikt für sehr ernst. In einem Interview mit dem Hamburger Magazin stern sagte sie, selbst wenn es diesmal bei Drohgebärden bliebe, könne die Situation beim nächsten Mal eskalieren. Das wirkliche Problem seien die Rechten und religiösen Fanatiker in beiden Ländern. "Sie werden immer lauter und mächtiger, und sie drängen uns fortwährend weiter in eine Richtung, in der es zu furchtbarer Gewalt kommen muss", sagte die Literatin. Wenn es zu einem neuen Terroranschlag komme, "gibt es Krieg", sagte Roy. "Aber natürlich werden die Terroristen in Kaschmir weiter bomben und morden. Wir legen das Schicksal von mehr als einer Milliarde Menschen in die Hände von Terroristen. Sie bestimmen über Krieg und Frieden. Das ist Wahnsinn." Krieg sei keine Antwort auf Terrorismus. "Es ist ein furchtbar dummer Weg, den die Führer dieser Welt beschreiten." Ein Atomkrieg zwischen Indien und Pakistan werde dann ausbrechen, wenn die Regierungen und ihre extremistischen Anhänger nicht umkehrten. "Indien und Pakistan benutzen Kaschmir. Beide sind Atommächte, und sie spielen mit dem Leben der Menschen in einer unfassbaren Weise." Beide Länder seien aus innenpolitischen Gründen überhaupt nicht an einer Lösung des Konfliktes interessiert. "Sie schüren damit den Nationalismus, sie missbrauchen Kaschmir, um Feindbilder zu schaffen, um die Massen zu mobilisieren und von ihren eigenen Problemen abzulenken." Sie sei sich sicher, dass die Mehrheit der Menschen in beiden Ländern überhaupt nicht wisse, was eine Atombombe ist und was sie anrichten könne. "Es gibt in Indien und Pakistan viele, die keinen Krieg wollen, aber sie kommen nicht zu Wort", sagte Roy. Diese Vorabmeldung ist mit Quellenangabe zur Veröffentlichung frei. ots Originaltext: Stern Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Für Rückfragen: stern-Nachrichtenredaktion, Tel. 040-3703-3558 Fax 040/3703 5631 Original-Content von: Gruner+Jahr, STERN, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Gruner+Jahr, STERN

Das könnte Sie auch interessieren: