Gruner+Jahr, STERN

Stern: Grüne Bundestags-Vizepräsidentin Antje Vollmer wirft George Bush "Fundamentalismus" im Kampf gegen den Terror vor - "Spannungen" und "Fremdheit" zwischen Deutschland und Amerika

    Hamburg (ots) -
    
    Aus Anlass des Berlin-Besuches von George Bush hat die
Vizepräsidentin des  Deutschen Bundestages, Antje Vollmer, dem
US-Präsidenten wachsenden "Fundamentalismus" im Kampf gegen den
internationalen Terror vorgeworfen und  vor einer Verschlechterung
des deutsch-amerikanischen Verhältnisses gewarnt. In einem Interview
mit dem Hamburger Magazin stern kritisiert die Grünen-Politikerin,
dass die Bush-Regierung "nicht darauf setzt, mit dem Prinzip
Rechtsstaatlichkeit weltweit Stabilität zu verbreiten, sondern ein
fast missionarisches Programm gegen das Böse an sich durchzieht. Ein
Programm, dessen einzige legitime Interpreten dann auch noch die USA
sind". In dieser "Tendenz zum Fundamentalismus" liege der "wirkliche
Konflikt" zwischen den USA und der internationalen
Staatengemeinschaft. Deutsche und Amerikaner seien zwar weiterhin
Freunde, aber: "Im Moment nehmen die Spannungen eher zu, manchmal
auch Gefühle von Fremdheit". Eine "Dämonisierung" der USA sei
allerdings falsch: "Amerika ist nicht nur George Bush", sagte
Vollmer..
    
    Die Vizepräsidentin des deutschen Parlaments distanzierte sich im
stern -Gespräch auch vom Begriff "Achse des Bösen", den Bush nach den
Anschlägen vom vergangenen September gewählt hatte: "Die Zunahme von
religiös-fundamentalistischen Begriffen in der politischen Sprache
finde ich bedenklich.". Sie habe manchmal den Einruck, die Amerikaner
würden die betreffenden Länder gar nicht kennen: "Sie haben weltweit
Interessen, aber kein wirkliches Interesse an der Welt." Es sei
fragwürdig, die Menschenrechte zum zentralen Motiv von Aussenpolitik
zu machen: "Das wird operativ oft nur genutzt, um zu sagen: Das ist
jetzt der Hauptschurke, und den muss die gesamte Völkergemeinschaft
zur Räson bringen. Die Hauptschurken können wechseln, manchmal sind
es sogar die früheren Bündnispartner." Eindringlich warnt Vollmer vor
einem Militärangriff auf den Irak. Sie befürchte, dass das Regime von
Bagdad "in seinem Untergang die ganze Region in Brand steckt und vor
allem versuchen wird, Israel mit in den Angrund zu reißen." Die
islamischen Staaten der Anti-Terror-Koalition könnten dann "einer
nach dem anderen im Inneren explodieren".
    
    Diese Meldung ist unter der Quellenangabe stern zur
Veröffentlichung frei.
    
    
ots Originaltext: stern
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de


Rückfragen an:
Tilman Gerwien,
stern-Berlin,
Tel.: 030/20 224 223



Weitere Meldungen: Gruner+Jahr, STERN

Das könnte Sie auch interessieren: