Gruner+Jahr, STERN

stern: Streit zwischen Möllemann und Friedmann spitzt sich zu - Friedmann verlangt Parteiausschluß des stellvertretenden FDP-Vorsitzenden

stern: Streit zwischen Möllemann und Friedmann spitzt sich zu -
Friedmann verlangt Parteiausschluß des stellvertretenden
FDP-Vorsitzenden
Hamburg (ots) - Der Streit zwischen Michael Friedmann und dem stellvertretenden FDP-Vorsitzenden Jürgen Möllemann spitzt sich zu. In der neuen Ausgabe des Hamburger Magazins stern fordert der CDU-Politiker Michael Friedmann, Vizepräsident des Zentralrats der Juden in Deutschland: "Wo ist die FDP-Führung eigentlich hingekommen, dass sie einem stellvertretenden Vorsitzenden, der solches Gedankengut verbreitet, nicht öffentlich widerspricht oder sich gar von ihm trennt. Die rechten Bemerkungen von Möllemann haben auch nichts mehr mit Israel zu tun, sondern bewegen sich auf dem Niveau der Republikaner und der NPD." Möllemann hatte Friedmann zuvor kritisiert: "Ich fürchte, dass kaum jemand den Antisemiten, die es in Deutschland leider gibt ... mehr Zulauf verschafft als Herr Sharon und in Deutschland als Herr Friedmann mit seiner untoleranten, gehässigen Art. Seine Kritik an Friedmann bekräftigte Möllemann noch einmal gegenüber dem stern: "Dieses Zitat meine ich so. Die Zeiten, in den man uns das Denken verbieten wollte, sind vorbei. Wir sind selbstständig und mündig genug, um zu wissen, dass man bei der Bewertung der deutschen Geschichte kein Antisemit sein darf. Kein denkender Mensch darf das sein. Aber wenn man wie Michael Friedmann als angeblicher Sachwalter des Zentralrats der Juden Kritiker der Politik Israels niedermacht, wer wie er mit Gehässigkeiten um sich wirft, mit unverschämten Unterstellungen arbeitet - Antisemitismus und so weiter -, der schürt Unmut gegen die Zielgruppe, die er zu vertreten vorgibt." Diese Meldung ist unter der Quellenangabe stern zur Veröffentlichung frei. ots Originaltext: stern Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Für Rückfragen steht stern-Redakteur Hans Peter Schütz unter 030-20.22.42.22 zur Verfügung Original-Content von: Gruner+Jahr, STERN, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Gruner+Jahr, STERN

Das könnte Sie auch interessieren: