Gruner+Jahr, STERN

stern legt beim Verkauf von Anzeigenseiten um fünf Prozent zu
Bei den Brutto-Werbeumsätzen ist der stern jetzt wieder Marktführer

    Hamburg (ots) - Die Anzeigensituation des stern entwickelt sich
weiterhin überdurchschnittlich gut: Nach den neuesten Zahlen der AC
Nielsen Werbeforschung legt der stern im ersten Quartal 2002 im
Vergleich zum Vorjahr beim Verkauf von Anzeigenseiten um fünf Prozent
zu. Damit ist der stern der einzige Titel im Segment der aktuellen
Wochenmagazine, der sich im Anzeigengeschäft verbessert. Im
Vorjahresvergleich verbucht der Spiegel ein Minus von 11,9 Prozent,
und Focus verliert zwölf Prozent.
    
    Parallel dazu steht der stern mit einem Brutto-Werbeumsatz von
51,2 Mio. Euro nun auf Platz eins der Publikumszeitschriften und
liegt erstmals seit 1996 wieder vor dem Spiegel.
    
    Nachdem die Ergebnisse der Zentralen Anzeigenstatistik (ZAS) des
Verbandes Deutscher Zeitschriftenverleger (VDZ) für den stern bereits
einen deutlichen Zuwachs von 4,6 Prozent ausgewiesen haben,
bestätigen die AC-Nielsen-Zahlen nun, dass der stern die Talsohle im
Anzeigengeschäft hinter sich gelassen hat. stern-Anzeigenleiter
Andreas Schilling: "Der stern punktet mit seinen guten
Leistungswerten und der Vielfalt seines redaktionellen Umfelds, das
nicht ausschließlich von der negativen weltpolitischen und
wirtschaftlichen Gesamtlage bestimmt wird."
    
ots Originaltext: stern
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Für Rückfragen:

Isabelle Haesler
stern Presse- + Öffentlichkeitsarbeit
Tel: 040/3703-3706, Fax: -5741
E-Mail: haesler.isabelle@stern.de
www.stern.de/presse

Original-Content von: Gruner+Jahr, STERN, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Gruner+Jahr, STERN

Das könnte Sie auch interessieren: