Gruner+Jahr, STERN

stern: Spur von Djerba führt nach Deutschland

Hamburg (ots) - Die Polizei verfolgt nach der Explosion vor der Al-Ghriba-Synagoge auf der tunesischen Ferieninsel Djerba eine Spur nach Deutschland. Wie das Hamburger Magazin stern in seiner neuen Ausgabe berichtet, haben deutsche Sicherheitsbehörden ein Telefonat abgehört, das kurz vor der Explosion vom Tatort auf Djerba nach Deutschland geführt wurde. Der Fahrer oder der Beifahrer des Gaslasters hatte offenbar eine Kontaktperson in der Bundesrepublik angerufen. Die Behörden rechnen diesen Mann, nach dem jetzt mit Hochdruck gefahndet wird, dem Umfeld der Terrororganisation Al-Qaeda zu. Nach stern-Informationen sagte ein tunesischer Fotograf, der für die Polizei Aufnahmen vom Fahrzeugwrack machte, die Leiche des Fahrers habe gekrümmt und verkohlt über dem Lenkrad gelegen. Ein deutscher Augenzeuge will gesehen haben, wie sich ein Mann in Malermontur kurz vor der Explosion eilig von dem Laster entfernt hatte. Diese Vorabmeldung ist mit Quellenangabe stern zur Veröffentlichung frei. ots Originaltext: stern Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Rückfragen: stern-Redakteur Günter Handlögten Telefon 040-37032656. Nachrichtenredaktion Telefon (040) 3703 3558 Telefax (040) 3703 5631 Original-Content von: Gruner+Jahr, STERN, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: