Gruner+Jahr, STERN

stern: NRW zahlt Großkonzernen Körperschaftsteuer in Milliarden-Höhe zurück

Das Land Nordrhein-Westfalen musste bis zum Jahresende rund 3,2 Milliarden Mark Körperschaftsteuer an vier Großkonzerne zurück zahlen - mehr als das Land vermutlich im vergangenen Jahr eingenommen hat. Das berichtet das Hamburger Magazin stern in seiner neuen Ausgabe. Der Anspruch der Unternehmen gründet sich auf die im Bundesfinanzministerium durchgesetze Erleichterung für Großunternehmen, Verluste aus Beteiligungen unbegrenzt von der Steuer absetzen zu können. Danach musste das Düsseldorfer Finanzministerium an den Bayer-Konzern über 500 Millionen Mark zuviel gezahlte Körperschaftsteuer zurück überweisen. Weitere 1,4 Milliarden wurden der Deutschen Telekom, 800 Millionen den RWE und über eine halbe Milliarde Vodafone erstattet. Der nordrhein-westfälische Finanzminister Peer Steinbrück, der im Jahr 2000 noch rund sechs Milliarden Mark Körperschaftsteuer eingenommen hatte, klagte gegenüber der stern: "Wir zahlen unterm Strich mehr als wir einnehmen." Diese Meldung ist unter Quellenangabe stern zur Veröffentlichung frei. ots Originaltext: stern Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Rückfragen: stern-Reporter Klaus Wirtgen, Tel.: 0172/412 54 97 Original-Content von: Gruner+Jahr, STERN, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Gruner+Jahr, STERN

Das könnte Sie auch interessieren: