Gruner+Jahr, STERN

stern-Umfrage zum VW-Skandal: Jeder zweite Bundesbürger befürchtet Image-Schaden für gesamte deutsche Industrie

stern-Umfrage zum VW-Skandal: Jeder zweite Bundesbürger befürchtet Image-Schaden für gesamte deutsche Industrie
Der Flächenbrand - warum der VW-Skandal so gefährlich für Deutschland ist / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/6329 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Gruner+Jahr, STERN/Wieslaw Smetek"

Hamburg (ots) - Die Hälfte der Deutschen glaubt, dass durch den Skandal um manipulierte Abgaswerte nicht nur das Image des VW-Konzerns ramponiert ist, sondern das Ansehen der ganzen deutschen Industrie Schaden nimmt. Das ist das Ergebnis einer Forsa-Umfrage für den stern.

Während 45 Prozent der Befragten meinen, unter der Betrugsaffäre um die manipulierten Dieselautos litten nur die Marken des VW-Konzerns, befürchten 50 Prozent, dass sie auch negative Folgen für die ganze deutsche Industrie und das Gütesiegel "Made in Germany" hat. Dieser Auffassung sind vor allem die Älteren - 58 Prozent der über 60-Jährigen und 52 Prozent der 45- bis 59-Jährigen - sowie 57 Prozent der Befragten mit Hauptschulabschluss und 52 Prozent der Ostdeutschen.

Dagegen denken 54 Prozent der 30- bis 44-Jährigen und 50 Prozent der 14- bis 29-Jährigen, dass der Image-Schaden nur auf den VW-Konzern beschränkt bleibt und nicht die gesamte deutsche Industrie in Mitleidenschaft zieht.

Datenbasis: Das Forsa-Institut befragte am 24. und 25. September 2015 im Auftrag des Magazins stern 1001 repräsentativ ausgesuchte Bundesbürger, die durch eine computergesteuerte Zufallsstichprobe ermittelt wurden. An 100 Prozent fehlende Angaben: weiß nicht. Die statistische Fehlertoleranz liegt bei +/- 3 Prozentpunkten.

Diese Vorabmeldung ist nur mit der Quellenangabe stern zur Veröffentlichung frei.

Pressekontakt:

Sabine Grüngreiff, Gruner + Jahr Unternehmenskommunikation, 
Telefon 040- 3703 2468.
Original-Content von: Gruner+Jahr, STERN, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Gruner+Jahr, STERN

Das könnte Sie auch interessieren: