Gruner+Jahr, STERN

stern: Mick Jagger auch nach 40 Jahren Rolling Stones ohne Alters-Traurigkeit

Wenn die Rolling Stones im kommenden Jahr ihr 40-jähriges Jubiläum feiern, löst dies bei ihrem Sänger und Frontmann Mick Jagger kaum außergewöhnliche Gefühle aus. "Ich habe in die Band nie so viele Emotionen investiert", so Jagger in einem Interview mit dem Hamburger Magazin stern, "dass ich jetzt die Traurigkeit des Alters haben könnte." Jagger hofft, dass es eine Jubiläumsfeier geben wird, "aber bei den Stones weiß man nie so genau". Für die Aufnahmen seines vierten, jetzt erschienenen Solo-Albums "Goddess in the Doorway", bei denen Freunde wie Bono, Lenny Kravitz und "Who"-Gründer Pete Townshend mitwirkten, hatte sich Jagger 1999 vorübergehend von den Rolling Stones getrennt. "Solo zu arbeiten", so Jagger im stern-Interview, heiße "nicht an den Löwen", die Rolling Stones, "zu denken und mit Freunden einfach nur Musik zu machen". Außerdem habe er die Freiheit, "nicht jeden Ton und jede Zeile" mit der Band zu diskutieren. "Demokratie in der Musik ist nicht immer eine großartige Angelegenheit." Mick Jagger hat, wie er im stern-Interview erklärt, auch nach den Terroranschlägen in den USA keine Angst vorm Fliegen. Diese Furcht entdeckt der britische Popveteran eher bei den Amerikanern. "Weil sie fürchten, nicht wieder nach Hause zu kommen. Das ist ein amerikanischer Komplex, immer in Panik, der heimische Flughafen könnte schließen." Als Folge des 11. September bemerkt Jagger, dass die New Yorker unter einem tiefen Schock litten und dass die Anschläge eine "Gesellschaft, die aus Individuen bestand, zu einer Gemeinschaft zusammengeschmiedet" hätten. "Was jetzt stattfindet", so Jagger zum stern, "ist eine soziale Reorganisation, und das wird dauern." Diese Vorabmeldung ist mit Quellenangabe stern zur Veröffentlichung frei. ots Originaltext: stern Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Für Rückfragen steht der stern-Redakteur Hannes Ross, Tel. 040/37034108, zur Verfügung. Original-Content von: Gruner+Jahr, STERN, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: