Gruner+Jahr, STERN

stern-RTL-Wahltrend: SPD verliert nochmals, FDP gewinnt einen Prozentpunkt hinzu - Umfrage: Mehrheit der Olympia-Befürworter für Berlin als Austragungsort

Hamburg (ots) - Die SPD rutscht im stern-RTL-Wahltrend um einen weiteren Prozentpunkt ab und kommt nur noch auf 22 Prozent. Die FDP klettert im Vergleich zur Vorwoche um einen Punkt wieder auf 3 Prozent, während die Werte für die anderen Parteien unverändert bleiben: die Unionsparteien CDU/CSU bei 41 Prozent, die Grünen bei 10, die Linke bei 9, die AfD bei 8. Auf die sonstigen kleinen Parteien entfallen 7 Prozent. Der Anteil der Nichtwähler und Unentschlossenen beträgt 28 Prozent.

Unter den sonstigen kleinen Parteien fasst das Meinungsforschungsinstitut Forsa rund zwei Dutzend Klein- und Kleinstparteien zusammen, die, so Forsa-Chef Manfred Güllner, "einzeln statistisch nicht mehr darstellbar sind und daher auch nicht einzeln ausgewiesen werden können". Die etwas stärkeren Gruppierungen unter diesen "Sonstigen" seien derzeit die Freien Wähler, die rechtsradikale NPD und die Piraten mit jeweils etwas über einem Prozent. Den Piraten gibt Güllner kaum noch eine Chance, irgendwann im Wahltrend wieder einzeln aufgeführt zu werden: "Die früheren Wähler und Sympathisanten dieser einst so hoffnungsvoll gestarteten Partei sind von deren Arbeit zutiefst enttäuscht."

In einer weiteren Umfrage im Auftrag des stern untersuchte das Forsa-Institut, wie die Bundesbürger zur Olympia-Bewerbung stehen. Eine breite Mehrheit, nämlich 66 Prozent, hält es für wünschenswert, dass die Olympischen Spiele 2024 in Deutschland ausgerichtet werden. Am stärksten fällt die Zustimmung unter den 18- bis 29-Jährigen (78 Prozent), den Ostdeutschen (75 Prozent) und den Anhängern der Linkspartei (75 Prozent) aus. Nur 29 Prozent der Deutschen sind gegen eine Olympia-Bewerbung - die vergleichsweise größten Vorbehalte finden sich bei den Anhängern der Grünen (42 Prozent), bei den Sympathisanten der AfD (39 Prozent) und bei den über 60-Jährigen (37 Prozent).

47 Prozent derjenigen, die eine Ausrichtung der Olympischen Spiele in Deutschland befürworten, würden Berlin als Austragungsort bevorzugen. 36 Prozent fänden es besser, wenn Hamburg den Zuschlag bekäme. 17 Prozent meinen, dass beide Städte gleich gut oder gleich schlecht geeignet wären.

Datenbasis stern-RTL-Wahltrend: Das Forsa-Institut befragte vom 27. bis 31. Oktober 2014 im Auftrag des Magazins stern und des Fernsehsenders RTL 2504 repräsentativ ausgesuchte Bundesbürger, die durch eine computergesteuerte Zufallsstichprobe ermittelt wurden. Die statistische Fehlertoleranz liegt bei +/- 2,5 Prozentpunkten.

Datenbasis Olympia-Umfrage: Das Forsa-Institut befragte am 30. und 31. Oktober 2014 im Auftrag des Magazins stern 1001 repräsentativ ausgesuchte Bundesbürger, die durch eine computergesteuerte Zufallsstichprobe ermittelt wurden. Die statistische Fehlertoleranz liegt bei +/- 3 Prozentpunkten.

Diese Vorabmeldung ist nur mit der Quellenangabe stern-RTL-Wahltrend bzw. stern zur Veröffentlichung frei.

Pressekontakt:

stern-Redakteur Werner Mathes, Telefon 030 - 20224 239, oder Matthias
Bolhöfer, RTL-Kommunikation, Telefon 0221 - 4567 4227.



Weitere Meldungen: Gruner+Jahr, STERN

Das könnte Sie auch interessieren: