Gruner+Jahr, STERN

stern: TV-Star Ivan Desny ließ sich trotz bester Gesundheit als Krebspatient vermarkten

    Hamburg (ots) - Fernsehstar Ivan Desny hat sich im vergangenen
Jahr von der Regenbogenpresse als Krebspatient präsentieren lassen,
obwohl er kerngesund ist. Er habe damit lediglich einem Freund helfen
wollen, ein Medikament zu promoten, sagte Desny dem Hamburger Magazin
stern in seiner am Donnerstag erscheinenden Ausgabe. Die zu Herzen
gehenden Berichte über seinen angeblichen Prostatakrebs ("Die
furchtbare Nachricht traf mich wie ein Donnerschlag") und die
spontane Heilung durch den "Krebskiller" Galavit ("Der Tumor ist weg.
Es ist wie ein Wunder") habe er nur deshalb nicht dementiert, "weil
mich keiner danach gefragt hat". Desny sagte dem stern, er habe sich
lediglich für ein Foto mit Spritze zur Verfügung gestellt. Daraus
habe die Presse einen Roman mit Aufenthalt in der Moskauer
Kreml-Klinik und Krebs gemacht.  
    
    Der Fake mit dem angeblichen Wundermittel kostete Hunderte von
Krebskranken ihr letztes Geld. Sie zahlten für eine Galavit-Therapie
in zwei Kliniken in Bayern und Hessen jeweils zwischen 16 800 und 22
000 Mark.
    
    Inzwischen haben die Ärztekammer, die Deutsche Krebsgesellschaft
und auch das Bundesinstitut für Arzneimittel vor dem in Deutschland
nicht zugelassenen Galavit wegen "fehlender Belege zur Wirksamkeit
und Sicherheit" gewarnt.
    
    Diese Vorabmeldung ist mit Quellenangabe stern zur
Veröffentlichung frei.
    
    
ots Originaltext: stern
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Für redaktionelle Rückfragen: Georg Wedemeyer, Tel. 0171-19145 12

Original-Content von: Gruner+Jahr, STERN, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Gruner+Jahr, STERN

Das könnte Sie auch interessieren: