Gruner+Jahr, STERN

stern-Umfrage: Nur geringes Interesse an zusätzlichen Bezahlfernseh-Angeboten

    Hamburg (ots) - Die Bereitschaft der Deutschen, für zusätzliche Fernseh- und Multimedia-Angebote in digital ausgebauten Kabel-Fernsehnetzen Geld auszugeben, hält sich in Grenzen. Dies belegt eine stern-Umfrage zur Internationalen Funkausstellung in Berlin, deren Ergebnisse in der neuen, am Donnerstag erscheinenden Ausgabe des Hamburger Magazins veröffentlicht werden.

    Danach wären 48 Prozent der 1000 im Auftrag des stern von Forsa Befragten nicht bereit, für ein spezielles TV-Programm, etwa einen Dokumentations- oder Erotikkanal, eine zusätzliche monatliche Gebühr zu bezahlen. 22 Prozent würden sich ein solches Zusatz-Angebot bis zu fünf Mark und 18 Prozent bis zu zehn Mark kosten lassen.

    Für den einmaligen Abruf eines Kinofilms wären nur 28 Prozent bereit, bis zu fünf Mark zu zahlen. 18 Prozent würden bis zu zehn Mark für einen Kinofilm im Fernsehen ausgeben. Die Mehrheit von 45 Prozent der Befragten hat gar kein Interesse am Abruf von Kinofilmen gegen Gebühr.

    Für billige Telefon- und Internetanschlüsse über das TV-Kabel, dies ergab die stern-Umfrage außerdem,  wären die Deutschen eher bereit, tiefer in die Tasche zu greifen. 58 Prozent würden für einen Telefonanschluss, über den man kostenlos Ortsgespräche führen kann, bis zu 50 Mark pro Monat bezahlen. Für einen zeitlich unbegrenzten, besonders schnellen Internetzugang würden 43 Prozent bis zu 50 Mark mehr ausgeben, 40 Prozent aber möchten dafür keine zusätzliche Gebühr entrichten.

    Diese Vorabmeldung ist mit Quellenangabe zur Veröffentlichung frei.


ots Originaltext: stern
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Für Rückfragen steht der stern-Redakteur Dirk Liedtke, Tel.
040/37034431, zur Verfügung.

Original-Content von: Gruner+Jahr, STERN, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Gruner+Jahr, STERN

Das könnte Sie auch interessieren: