Gruner+Jahr, STERN

Giovanni Trapattoni zum stern: Schumacher "hat noch lange nicht fertig"

Hamburg (ots) - Formel 1-Weltmeister Michael Schumacher, "dieser außergewöhnliche Sportler", habe nach anfänglich distanzierter Aufnahme "längst auch die Sympathien der Italiener gewonnen". So die Einschätzung des italienischen Fußball-Nationaltrainers und früheren Coachs des FC Bayern München, Giovanni Trapattoni, in einem Beitrag für den stern, der in der neuen, am Donnerstag erscheinenden Ausgabe des Hamburger Magazins veröffentlicht wird. Darüber hinaus habe Schumacher, so Trapattoni, von "Italiens Ersatzmonarchie", der Familie Agnelli, schon den "Ritterschlag" erhalten. So habe Fiat-Patriarch und Ferrari-Boss Gianni Agnelli ihm anvertraut, Schumacher sei "ein großer Fahrer und ein intelligenter Junge". Die Italiener wünschten sich nur noch, Schumacher "möge unsere Sprache lernen. Selbst wenn er nur einige Sätze auf Italienisch spricht, rührt das meine Landsleute ungemein." Damit könne Schumacher den Eindruck vermitteln, er bewege sich noch weiter auf die Italiener zu. "Ich weiß, wie schwer das ist. Mein Gott, was habe ich mir damals beim FC Bayern München für Mühe gegeben, aber diese verflixten deutschen Verben..." Besonders beeindruckt ist Trapattoni davon, dass der Rennfahrer auch beim Fußball immer motiviert sei. Auch deshalb sei er sich im Hinblick auf die nächste Formel 1-Saison sicher: "Maikel hat noch lange nicht fertig." Diese Vorabmeldung ist mit Quellenangabe stern zur Veröffentlichung frei. ots Originaltext: stern Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Für Rückfragen steht stern-Redakteur Giuseppe Di Grazia, Tel. 040/3703 3552, zur Verfügung. Original-Content von: Gruner+Jahr, STERN, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: