Gruner+Jahr, STERN

Konjunktur- und Inflationsängste überschatten die Euro-Einführung

Hamburg (ots) - sternTrendProfile "Euro": 86 Prozent erwarten Preissteigerungen durch Währungsumstellung / Vorteile beim Reiseverkehr durch Wegfall des Geldumtauschs Viele Deutsche begegnen dem Euro auch wenige Monate vor seiner Einführung noch mit Skepsis: Fast die Hälfte der Bevölkerung rechnet im Zusammenhang mit der Währungsumstellung mit einer Verschlechterung der allgemeinen wirtschaftlichen Lage. Rund jeder Dritte (34 Prozent) befürchtet dies auch im Hinblick auf die persönliche wirtschaftliche Situation. Die klare Mehrheit der Deutschen (70 Prozent) zeigt sich verunsichert im Hinblick darauf, was die Währungsumstellung bringen wird. So lauten die Ergebnisse der repräsentativen Studie TrendProfile "Euro" des Hamburger Magazins stern, bei der 2.000 Personen ab 14 Jahren befragt wurden. Demnach gehen 86 Prozent der Bevölkerung davon aus, dass es im Zuge der Euro-Einführung in Deutschland zu versteckten Preiserhöhungen kommt. 72 Prozent geben an, als Reaktion darauf verstärkt die Preise zu vergleichen. Drei Viertel (74 Prozent) der Befragten haben sogar Angst vor einer inflationären Entwicklung. Die Unsicherheit über die neue Währung nimmt mit steigendem Bildungsgrad ab: Vor allem besser gebildete Bundesbürger sehen mit mehr Zuversicht und Hoffnung in die Zukunft als Personen mit niedriger Bildung. Erstere sind besser über den Währungswechsel informiert und erwarten eine Stärkung der Wirtschaft durch den Euro, so die Ergebnisse der stern-Studie. Ein Großteil der Bundesbürger sieht aber auch positive Aspekte: So finden rund 90 Prozent, dass durch den Wegfall des Geldwechselns das Reisen wesentlich einfacher wird. Einfach werden es sich die meisten Deutschen (76 Prozent) auch mit der Euro-Umrechnung machen: Sie wollen den Euro-Preis einfach mal zwei nehmen und so die Relation zur D-Mark herstellen. Die Ausarbeitung der Studie steht im Internet unter www.trendprofile.stern.de zum Download bereit und kann per E-Mail unter anzeigen@stern.de kostenlos bestellt werden. ots Originaltext: stern Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Für Rückfragen: Isabelle Haesler stern-Presse- + Öffentlichkeitsarbeit Tel. 040/3703-3706, Fax -5741 E-Mail: haesler.isabelle@stern.de Internet: http://www.stern.de/presse Original-Content von: Gruner+Jahr, STERN, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: