Gruner+Jahr, STERN

Stern: Martin Schulz fordert härteres Vorgehen Brüssels gegen Google

Hamburg (ots) - Martin Schulz, der Spitzenkandidat der Sozialdemokraten bei der Europawahl im Mai, dringt auf ein schärferes Vorgehen der EU-Kommission gegenüber dem US-Konzern Google. Nötig sei eine "vertiefte wettbewerbsrechtliche Überprüfung von marktbeherrschenden Unternehmen wie Google", sagte Schulz in der neuen Ausgabe des Hamburger Magazins stern.

Schulz, der auch EU-Parlamentspräsident ist, äußerte sich kritisch zum Vorgehen von EU-Wettbewerbskommissar Joaquin Almunia, der ein Kartellverfahren gegen geringe Zugeständnisse von Google einstellen will. Zwar wolle er zum laufenden Verfahren nichts sagen, so Schulz. Aber: "Meine Meinung hängt nicht davon ab, ob der Wettbewerbskommissar das Verfahren jetzt noch durchpeitscht oder nicht."

"Google hat fast ein Monopol bei der Internetsuche", sagt Schulz dem stern. "Es droht, dass Google die Bürger entmündigt." Er forderte "europäische Antworten" und ein einheitliches europäisches Datenschutzrecht.

Diese Vorabmeldung ist nur mit der Quellenangabe stern zur Veröffentlichung frei.

Pressekontakt:

stern-Redakteur Florian Güßgen, Telefon 040 - 3703 4270

Original-Content von: Gruner+Jahr, STERN, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Gruner+Jahr, STERN

Das könnte Sie auch interessieren: