Gruner+Jahr, STERN

EU-Parlamentspräsident Martin Schulz im stern: "Google entmündigt die Bürger"

Hamburg (ots) - Der Spitzenkandidat der SPD für die Europawahl, EU-Parlamentspräsident Martin Schulz, will sich nicht damit abfinden, dass sich die Daten europäischer Bürger und Unternehmen in den Händen weniger US-Konzerne konzentrieren. "Google hat fast ein Monopol bei der Internetsuche", sagt Schulz in einem Interview mit dem Hamburger Magazin stern. "Es droht, dass Google die Bürger entmündigt."

Schulz beruft sich auf die Schriftstellerin Julie Zeh, die gesagt hatte, wenn Wissen Macht sei, bedeute Wissen über Menschen auch Macht über Menschen. "Google hat diese Macht", sagt Schulz.

Schulz kritisiert, dass Europa keinerlei Einfluss darauf nehmen könne, an wen die US-Firmen die Daten weitergeben. "Wir müssen klären: Kann ein Unternehmen mit den Daten der Bürger machen, was es will, oder verletzt es Freiheitsrecht?" Die Europäische Union müsse endlich Grenzen und Regeln schaffen, um wieder Wettbewerb und Pluralität in dem Technologiebereich zu ermöglichen, der entscheidend dafür sei, wie die Europäer zukünftig leben und wirtschaften.

Diese Vorabmeldung ist nur mit der Quellenangabe stern zur Veröffentlichung frei.

Pressekontakt:

stern-Redakteur Frank Thomsen, Telefon 040 - 3703 3544 
Original-Content von: Gruner+Jahr, STERN, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Gruner+Jahr, STERN

Das könnte Sie auch interessieren: