Gruner+Jahr, STERN

Einladung zum stern-Pressegespräch
Bundesweit erste Repräsentativ-Studie zur Gesundheit von Kindern und Jugendlichen bringt alarmierende Ergebnisse hervor

Hamburg (ots) - Sehr geehrte Damen und Herren, allgemeine Angstsymptome, Schlafstörungen, Neurodermitis, Konzentrationsschwäche, Fresssucht: Jedes fünfte Kind in Deutschland hat psychisch und körperlich massive Probleme und braucht dringend professionelle Hilfe. Das Problem zieht sich quer durch die Gesellschaft, oft ahnen nicht einmal die Eltern, was in den Kindern vorgeht und welche Nöte sie ausstehen. Umfangreiche Untersuchungen zu diesem Thema gab es bislang nicht. Der stern gab daher die erste repräsentative Untersuchung über die Gesundheit der vier- bis 18-Jährigen in Deutschland in Auftrag. Die Ergebnisse sind alarmierend. Wir möchten Sie hiermit herzlich im Rahmen eines Presse-Gesprächs zur Vorab-Präsentation dieser Studie einladen. Termin: Mittwoch 4. Juli 2001 um 10.00 Uhr Ort: Konferenzraum K5 im Gruner + Jahr Druck- und Verlagshaus, Am Baumwall 11, 20459 Hamburg (Parkplätze sind in der G+J-Besuchergarage vorhanden) Folgende Gesprächspartner stehen Ihnen zur Verfügung: Prof. Dr. Michael Schulte-Markwort, Professor für Kinder- und Jugendpsychiatrie am Uni-Klinikum Hamburg-Eppendorf, sowie Dipl. Psych. Claus Barkmann, ebenfalls UKE, stellen Ihnen die Studie und ihre Ergebnisse vor. Für den stern stehen Ihnen Rede und Antwort: Chef-redakteur Thomas Osterkorn, Sabine Kartte, Leiterin des stern-Wissenschaftsressorts, sowie stern-Redakteur Wolfgang Metzner. Wir würden uns freuen, Sie begrüßen zu dürfen. Bitte geben Sie uns eine kurze Nachricht, wenn wir mit Ihnen rechnen können. Vielen Dank! Mit freundlichen Grüßen Frank Plümer ots Originaltext: stern Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Für Rückfragen und Anmeldungen steht Ihnen vorab Isabelle Haesler unter Tel. 040/3703-3706 und per E-Mail an: haesler.isabelle@stern.de zur Verfügung. Original-Content von: Gruner+Jahr, STERN, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: