Gruner+Jahr, STERN

Rummenigge im stern: Bayern verdankt Meister-Chancen den Schwächen der Konkurrenz

    Hamburg (ots) - Der FC Bayern München kann in dieser Saison nur deshalb Deutscher Meister werden, weil "die Konkurrenz ihre Chancen nicht konsequent genutzt hat". Zu dieser Erkenntnis kommt Bayern-Vizepräsident Karl-Heinz Rummenigge in einem Gespräch mit dem Hamburger Magazin stern. "Wenn man neun Spiele verliert," so Rummenigge, "ist das eigentlich zu viel, um Meister zu werden."

    Sein Klub stehe in einem Umbruch, der zur Saison 2002/2003 abgeschlossen sein soll. Einige Spieler der gegenwärtigen Mannschaft seien "jetzt langsam in den Herbst ihrer Karriere" gekommen. Mit dem Kauf eines Superstars sei allerdings für die kommende Saison noch nicht zu rechnen. Die Bundesliga müsse sich in den kommenden Jahren zutrauen, internationale Stars für hohe Millionenbeträge zu verpflichten. "Wir haben wegen des schlechten Abschneidens der deutschen Klubs im Europapokal einen Startplatz verloren. Das müsste alle alarmieren."

    In den kommenden Jahren erwartet Rummenigge, dass sich der VfL Wolfsburg neben Leverkusen, Dortmund und Schalke zu einem der potentesten Bundesliga-Klubs entwickeln wird. Wenn ein Konzern wie VW "über Nacht" entscheide, "die Muskeln spielen zu lassen, dann haben wir große Konkurrenz".

    Rummenigge betonte im stern-Gespräch, der FC Bayern München werde in nächster Zukunft nicht an die Börse gehen. "Wir haben keine große Lust, als börsennotiertes Unternehmen einem Analysten den Sinn eines Spielertransfers erklären zu müssen." Der FC Bayern sei kein "Shareholder-Value-Klub". Stattdessen werde sein Verein einen strategischen Partner beteiligen, "der das Fußballgeschäft versteht. Wir werden mit Sicherheit unsere Identität beibehalten." Geplant ist die Zusammenarbeit mit adidas.

    "Wir sind einzigartig", sagt Rummenigge. "Unsere Philosophie ist eine Mischung aus Real Madrid und Manchester United." Wie diese Vereine werde der FC Bayern seine eigene Kultur pflegen, "also deutsch bleiben, gespickt mit wirklich außergewöhnlichen ausländischen Stars".

    Diese Vorabmeldung ist mit Quellenangabe zur Veröffentlichung frei.


ots Originaltext: stern
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Für Rückfragen steht Ihnen stern-Redakteur Giuseppe Di Grazia,
Tel.: 040-3703 3552, zur Verfügung.

Original-Content von: Gruner+Jahr, STERN, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Gruner+Jahr, STERN

Das könnte Sie auch interessieren: