Gruner+Jahr, STERN

stern: Europäischer Rechnungshof warnt vor Baumängeln bei portugiesischer Vorzeigebrücke

Hamburg (ots) - Nach der Katastrophe um die eingestürzte Douro-Brücke in Nordportugal stellt sich nun auch die Frage, wie sicher die portugiesische Vorzeigebrücke über den Tejo östlich von Lissabon ist. Nach Informationen des Hamburger Magazins stern hatten die portugiesischen Behörden den "Ponte Vasco da Gama" im März 1998 für den Autoverkehr eröffnet, obwohl eine Reihe "struktureller Probleme" ungelöst blieb. Dazu zählen mangelhafte "Haltbarkeit des verwendeten Betons", "Einsickern von Wasser" und eine fortschreitende Schwächung "bestimmter tragender Elemente" des 17 Kilometer langen Bauwerks. Darauf wies jetzt der Präsident des Europäischen Rechnungshofes, Jan Karlsson, in einem internen Brief an das Europaparlament hin, der dem stern vorliegt. Karlsson wirft der EU-Kommission vor, im Juli 1999 die Restzahlungen für das mit 610 Millionen Mark EU-Mitteln geförderte Bauwerk geleistet zu haben, obwohl es von den portugiesischen Behörden offenbar bis heute nicht endgültig abgenommen wurde. Die Brüsseler Administration habe überdies deutlich überhöhte Zahlungen geleistet und finanzielle "Unregelmäßigkeiten" toleriert. Die damals zuständige EU-Kommissarin Monika Wulf-Mathies (SPD) hatte sich stets gerühmt, "die Bedingungen der Förderung" der Brücke "genau festgelegt" zu haben. Die heutige Deutsche-Post-Direktorin zum stern: "Von baulichen Mängeln habe ich nie etwas gehört." Diese Vorabmeldung ist mit Quellenangabe zur Veröffentlichung frei. ots Originaltext: stern Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Für Rückfragen: Hans-Martin Tillack Tel.: 0032 / 496 / 52 09 23 Original-Content von: Gruner+Jahr, STERN, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Gruner+Jahr, STERN

Das könnte Sie auch interessieren: