Gruner+Jahr, STERN

"Volker Krämer: Begegnungen"
stern-Ausstellung im Palais für Aktuelle Kunst in Glückstadt zeigt ab 4. Februar 2001 Fotos von stern-Fotograf Volker Krämer

Hamburg (ots) - Im Palais für Aktuelle Kunst in Glückstadt wird am Sonntag, den 4. Februar 2001, um 11.30 Uhr die stern-Ausstellung "Volker Krämer: Begegnungen" eröffnet. Die Ausstellung zeigt 90 Fotos des stern-Fotografen Volker Krämer, der am 13. Juni 1999 zusammen mit seinem Kollegen, dem stern-Journalisten Gabriel Grüner und deren Dolmetscher Senol Alit ermordet wurde, als sie über das Ende des Krieges im Kosovo berichten wollten. Der Fotograf Volker Krämer, Jahrgang 1943, wurde durch seine Bilder über die gewaltsame Niederschlagung des Prager Frühlings 1968 international bekannt. Krämer war damals Fotograf der Rheinischen Post in Düsseldorf, doch bereits ein Jahr später holte ihn Henri Nannen zum stern, für den Krämer bis zu seinem Tod 30 Jahre aus der ganzen Welt berichtete. Er fotografierte u.a. Hippies in Goa, Hungersnöte im Sudan und die afghanischen Mudschahedin. Obwohl Krämer wiederholt aus Krisengebieten berichtete, sind diese Fotos nur ein kleiner Teil seines *uvres. Dieses reicht vom ersten Retortenbaby bis zu deutschen Swingerclubs, vom skurrilen Hotelinterieur in Ostfriesland bis zum Bundeskanzler Gerhard Schröder mit ramponiertem Daumen. Auf ein bestimmtes Genre wollte sich Krämer nicht festlegen lassen. "Ich bin nicht spezialisiert, es sei denn auf die Wirklichkeit", so beschrieb er seine Arbeit. Meist sind es die kleinen Augenblicke, die Krämer mit viel Gespür und Sinn für Ironie eingefangen hat: "Wenn ich als Reporter unterwegs bin, dann bewege ich mich im Alltag der normalen Menschen, und durch die Kamera fällt mir auf, wie absurd und teilweise komisch das manchmal aussieht." Krämer erhielt verschiedene Auszeichnungen beim World Press Photo Award und nahm seit 1969 an mehreren Weltausstellungen für Fotografie teil. Auch die Royal Society of Photography ehrte ihn. Einzelausstellungen fanden in Berlin, Prag oder auf der Photokina in Köln statt. In Glückstadt ist nun nach Krämers Tod die erste Ausstellung zu sehen, die seinem gesamten Schaffen gewidmet ist. Sie gibt einen umfassenden Überblick über Krämers fotografisches Werk, von Anfang der 60er Jahre bis 1999. Neben den bekannten Bildern werden auch erstmals einige Arbeiten gezeigt, die noch nicht öffentlich zu sehen waren. Der Titel der Ausstellung ist dem stern-Portfolio Nr. 19: Volker Krämer: Begegnungen entliehen, das im Buchhandel bereits vergriffen ist. Im Zusammenhang mit der Ausstellung wird eine geringe Restauflage angeboten, wobei der Erlös der Hilfsorganisation Reporter ohne Grenzen gespendet wird. Ausstellungsdaten: Volker Krämer. Begegnungen stern-Ausstellung im Kunstverein Palais für Aktuelle Kunst Glückstadt, Am Hafen 46. Dauer der Ausstellung: 4. Februar bis 4. März 2001; Mittwoch bis Sonntag 14-18 Uhr. Eröffnung: Sonntag, 4. Februar 2001, 11:30 Uhr; Einführung Dr. Alfred Welti, stern-Textchef. Finissage: Sonntag, 4. März 2001, 11:30 Uhr; Gespräch mit stern-Fotografen über aktuelle Aspekte des Fotojournalismus. ots Originaltext: stern Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Für Rückfragen: Hannelore Gauster, stern -Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit Tel. 040/ 3703-3717, Fax 040 / 3703-5741, e-mail: gauster.hannelore@stern.de Original-Content von: Gruner+Jahr, STERN, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: