Gruner+Jahr, STERN

stern: Umbau an der Spitze von ThyssenKrupp

Hamburg (ots) - Die Konzern-Spitze von ThyssenKrupp soll drastisch verkleinert werden. Das berichtet das Hamburger Magazin stern in seiner neuen Ausgabe. Möglich wird das durch den Abgang von Aufsichtsratschef Heinz Kriwet, der sich stets einer Reduzierung des neunköpfigen und in einigen Positionen doppelt besetzten Vorstandes widersetzt hatte. Sein Nachfolger Gerhard Cromme, bislang in einer Doppelspitze zusammen mit Ekkehard Schulz Chefmanager des Konzerns, gilt als Befürworter eines gründlichen Umbaus. Ganz oben auf der Streichliste steht nach den bislang noch strikt geheimen Plänen Eckhard Rohkamm, Chef der Industriesparte des Konzerns, gegen den die Staatsanwaltschaft im Zusammhang mit dem dubiosen Panzergeschäft mit Saudi Arabien ermittelt. Gehen muss auch Jürgen Rossberg, der für das überflüssige Vorstandsressort Organisation und Immobilien zuständig ist. Das mit Heinz-Gerd Stein und Gerhard Jooss doppelt besetzte Finanzressort soll künftig vom einstigen Krupp-Manager Jooss allein geführt werden. Der umstrittene Hans-Erich Forster, Chef der Handelssparte, wird nach Meinung von Aufsichtsräten ebenfalls seinen Stuhl im Holding-Vorstand räumen müssen. Der ursprünglich zu seinem 70sten Geburtstag im September vorgesehene Abgang Kriwets soll nun doch schon auf das Frühjahr vorgezogen werden. Eher als bisher geplant könnte dann auch mit dem Umbau des Holding-Vorstands begonnen werden. Diese Vorabmeldung ist mit Quellenangabe stern zur Veröffentlichung frei. ots Originaltext: stern Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an stern-Redakteur Richard Rickelmann, Tel. 0172/511 65 20 zur Verfügung Original-Content von: Gruner+Jahr, STERN, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Gruner+Jahr, STERN

Das könnte Sie auch interessieren: