Gruner+Jahr, STERN

stern: Verbraucher würden für Öko-Lebensmittel mehr Geld ausgeben

Hamburg - Seit der BSE-Krise steigt die Bereitschaft der Deutschen, für Fleisch, Milch oder Eier aus artgerechter Tierhaltung mehr Geld zu bezahlen. In einer Forsa-Umfrage für das Hamburger Magazin stern erklärten sich 78 Prozent der Verbraucher bereit, mehr Geld für bessere Qualität auszugeben. Knapp zwei Drittel würden etwa bei Rindfleisch einen Preisanstieg von jetzt 16 auf 20 Mark pro Kilo akzeptieren. Würde sich das Fleisch dagegen auf 35 Mark verteuern, wären nur noch fünf Prozent der 1012 Befragten zum Kauf bereit. Ähnlich ist es laut stern bei Eiern, Milch und Hühnern: Moderate Preissteigerungen würde der Verbraucher in Kauf nehmen, Mondpreise will hingegen niemand zahlen. So würden nach der Forsa-Erhebung 71 Prozent der Konsumenten für ein Ei statt 30 Pfennige auch 40 Pfennige auf die Ladentheke legen, bei einem Preis von 60 Pfennigen sind es nur noch 13 Prozent. Ähnlich verhält es sich bei den Milch-Preisen. Von den Befragten würden 71 Prozent für einen Liter Milch statt 1,10 DM auch 1,30 DM ausgeben. Bei einem Literpreis von zwei Mark würden nur noch 14 Prozent zugreifen. Diese Meldung ist unter Quellenangabe stern zur Veröffentlichung frei. ots Originaltext: stern Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Für Rückfragen steht Ihnen stern-Redakteur Norbert Höfler zur Verfügung. Tel. 040-3703-3600 Original-Content von: Gruner+Jahr, STERN, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Gruner+Jahr, STERN

Das könnte Sie auch interessieren: