Gruner+Jahr, STERN

stern: Airbus Industrie arbeitet an Alternative zum A3XX
Jungfernflug bereits im April nächsten Jahres

Hamburg (ots) - - Das europäische Flugzeugkonsortium Airbus in Toulouse verschiebt den Baubeginn des Airbus A3XX erneut. Bevor das Programm für das Mega-Flugzeug mit bis zu 800 Sitzen Anfang 2001 gestartet wird und Entwicklungskosten von rund 25 Milliarden Mark anfallen, arbeiten die Ingenieure nach Informationen des Hamburger Magazins stern in aller Stille an einer Alternative. Für vergleichsweise wenig Geld verlängern sie ihr bisher größtes Flugzeug, den viermotorigen A340, um elf Meter - und bauen es somit vier Meter länger als die heutige 747 von Erzkonkurrent Boeing. Der neue A340-600 wird, wie die 747, rund 500 Passagiere fassen. Im April nächsten Jahres soll er zum Jungfernflug starten. Der Euro-Riese, bereits 42-mal bestellt, soll weltweit den Jumbo-Jet von Boeing ablösen, der in seiner Grundkonstruktion aus den 60er Jahren stammt. Diese Meldung ist unter Quellenangabe stern zur Veröffentlichung frei. ots Originaltext: stern Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Für Rückfragen steht Ihnen stern-Redakteur Peter Thomsen zur Verfügung. Tel. 040-3703-3650 Original-Content von: Gruner+Jahr, STERN, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: