Gruner+Jahr, STERN

stern: Bundesinnenminister Schily senkt Reisekosten seines Ministeriums

Hamburg (ots) - Bundesinnenminister Otto Schily (SPD) ist es mit gezieltem "Travel Management" gelungen, die Reisekosten in seinem Ministerium deutlich zu senken. Früher wurden Dienstreisen über das nachgeordnete Bundesverwaltungsamt gebucht und abgewickelt. Für Bahnfahrten, Flüge und Hotelübernachtungen fielen jedes Jahr Kosten von rund fünf Millionen Mark an. Nach Informationen des Hamburger Magazins stern suchte der von Schily eingesetzte "Arbeitsstab Staatsmodernisierung" nach Sparmöglichkeiten und wurde fündig: Er beauftragte eine private Reise-Agentur mit der Buchung und Abwicklung von Dienstfahrten. Die Touristik-Profis können höhere Rabatte aushandeln und kommen mit weniger Personal aus als der Staatsapparat. Ergebnis nach einjährigem Modellversuch: Reisekosten um 15 Prozent gesenkt, 750 000 Mark gespart. Die Verwaltungsausgaben konnten zudem halbiert werden. Schilys Sprecher Rainer Lingenthal: "Das Modell ist ausdrücklich zur Nachahmung empfohlen." Jetzt sollen die anderen Ministerien nachziehen. Bei Reiseausgaben des Bundes von rund 75 Millionen Mark liessen sich so elf Millionen einsparen. Diese Meldung ist unter Quellenangabe stern zur Veröffentlichung frei. ots Originaltext: stern Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Für Rückfragen steht Ihnen stern-Redakteur Tilman Gerwien zur Verfügung. Tel. 030-20 22 42 23 Original-Content von: Gruner+Jahr, STERN, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Gruner+Jahr, STERN

Das könnte Sie auch interessieren: