Gruner+Jahr, STERN

stern: Streit um subventionierten Agrar-Diesel

In der rot-grünen Koalition bahnt sich Streit um neue Steuergeschenke für Landwirte an. Um die Bauern für gestiegene Treibstoffpreise zu entschädigen, will Landwirtschaftsminister Karl-Heinz Funke (SPD) den Steuersatz für Agrar-Diesel stärker als geplant ermäßigen - ab Januar 2001 auf 47 Pfennig pro Liter. Das berichtet das Hamburger Magazin stern in seiner neuen, am Donnerstag erscheinenden Ausgabe. Schon zu Jahresbeginn hatte Funke eine Absenkung auf 57 Pfennig durchgesetzt und damit bei den Grünen und Finanzminister Hans Eichel für Verärgerung gesorgt. Die Koalition hatte das erklärte Ziel, die "Gasölverbilligung", mit der seit Jahrzehnten Treibstoff für Traktoren und Mähdrescher subventioniert wird, komplett zu streichen. Seit der Ölpreis-Explosion steht Funke jedoch erneut unter starkem Druck der Agrar-Lobby. Einen Nachschlag will man dem Agrarminister aber nach Informationen des stern auf keinen Fall genehmigen. "Solche Geschenke für die eigene Klientel haben mit solider Finanzpolitik nichts mehr zu tun", sagt der grüne Haushaltspolitiker Matthias Berninger zum stern. "Mit den Grünen ist das nie und nimmer zu machen." Auch im Eichel-Ministerium will man von weiteren Subventionen für die Landwirtschaft nichts wissen. Allein in den nächsten drei Jahren würden dadurch Steuereinnahmen von 2,34 Milliarden Mark wegfallen - 600 Millionen mehr als bisher von Eichel zugestanden. Diese Vorabmeldung ist mit Quellenangabe zur Veröffentlichung frei. ots Originaltext: stern Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Für Rückfragen steht Ihnen stern-Redakteur Tilman Gerwien zur Verfügung, Tel. 030 - 20 22 42 23. Original-Content von: Gruner+Jahr, STERN, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Gruner+Jahr, STERN

Das könnte Sie auch interessieren: