Gruner+Jahr, STERN

Claudia Schiffer im stern: "Ich habe mein Leben völlig verändert"

Hamburg (ots) - Supermodel Claudia Schiffer hat ihr Leben nach der Trennung von Magier David Copperfield radikal verändert. "Ich habe mich neu verliebt und seitdem lebe ich anders. Ich treffe Freunde, gehe aus, und die Arbeit ist mir auch nicht mehr das Wichtigste", sagte sie in einem Gespräch mit dem Hamburger Magazin stern, das am Donnerstag veröffentlicht wird. In einem Rückblick auf ihre Karriere aus Anlass ihres bevorstehenden 30. Geburtstages am 25. August bedauerte das Top-Model, zu wenig Zeit gehabt zu haben, Freundschaften aufzubauen und zu pflegen. "Auf jeden Fall hab ich in den Jahren sehr viel verpasst. Ich habe eigentlich nur zwei Menschen, die ich als wahre Freunde bezeichnen würde. Aber ich bereue das nicht, denn ich hätte diese Karriere ja sonst nicht gemacht." Sie habe nur "sehr wenig Männer" kennengelernt, weil "die sich, glaube ich, nicht trauen oder denken, ich bin nicht von dieser Welt...". Probleme mit dem Alter kennt Claudia Schiffer nicht: "Ich habe die ganzen Jahre so hart an der Marke Claudia Schiffer gearbeitet, dass es jetzt eigentlich egal ist, wie alt ich bin." Frauen wie beispielsweise Isabella Rossellini oder Bo Derek seien "ältere Frauen mit einem wahnsinnigen Erfolg. Das ist das Ziel, und da ist es mir doch egal, ob ich 30 oder älter bin". Heute komme es ihr bei den Dingen, die sie tue, nicht mehr so sehr auf das große Geld an. "Ich mache zum Beispiel Filme mit kleineren Budgets, da ist mein Honorar nicht so aufregend, aber die Arbeit ist es. Ich will nicht mehr den Stress haben, alles machen zu müssen. Am Anfang meiner Karriere hatte ich das Ziel, so viel zu verdienen, dass ich, wenn plötzlich alles vorbei sein würde, sorglos in die Zukunft sehen kann", sagte die Schiffer, deren Vermögen auf 120 Millionen Mark geschätzt wird. In dem stern-Interview betonte sie noch einmal, niemals einen PR-Vertrag mit David Copperfield gehabt zu haben. Am Beginn ihrer Beziehungen hätten beide immer wieder versucht, dies richtig zu stellen, aber es irgendwann aufgegeben. "Ich fand es beleidigend, dass man meinte, ich ließe mich dafür bezahlen, mit jemandem zusammen zu sein. Außerdem wurde ich schon damals von Paparazzi verfolgt. Die hätten schon gemerkt, wenn ich einen anderen Mann gehabt hätte. Oder soll ich sechs Jahre ohne Mann und ohne Sex gelebt haben?" Diese Meldung ist unter Quellenangabe stern zur Veröffentlichung frei. ots Originaltext: stern Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Für Rückfragen steht Ihnen stern-Redakteurin Ulla Hockerts zur Verfügung. Tel. 040/3703 3571. Nachrichtenredaktion Telefon (040) 3703 3558 Telefax (040) 3703 5631 Seite: 0 Original-Content von: Gruner+Jahr, STERN, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: