Gruner+Jahr, STERN

stern-RTL-Wahltrend: Union fasst wieder Fuß - SPD und Linke schwächer

    Hamburg (ots) - Die Union befindet sich in der Wählergunst weiter im Aufwind. Im stern-RTL-Wahltrend klettert sie im Vergleich zur Vorwoche um 2 Punkte auf 36 Prozent und erreicht damit wie zuletzt Ende Januar ihren bisherigen Jahreshöchstwert. Noch vor vier Wochen lag sie bei 32 Prozent. Die FDP steigt um 1 Punkt, bleibt mit 8 Prozent aber weiter deutlich unter ihrem Ergebnis der letzten Bundestagswahl, als sie 14,6 Prozent holte. Die SPD gibt 1 Punkt ab und erzielt nur noch 23 Prozent. Auch die Linke fällt um 1 Punkt, sie erreicht nun 11 Prozent. Die Grünen halten sich bei 15 Prozent. Für "sonstige Parteien" würden sich 7 Prozent der Wähler entscheiden (-1).

    Mit zusammen 44 Prozent liegen Union und FDP nun 5 Punkte hinter SPD, Grünen und Linkspartei (zusammen 49 Prozent).

    Forsa-Chef Manfred Güllner erklärte den Anstieg der Union damit, dass sich die Koalition vor der Wahl in Nordrhein-Westfalen geschlossener zeige. Dem Magazin stern sagte er: "Der Klamauk ist geringer geworden, die Kanzlerin ist präsent und gibt Orientierung. Die Wähler honorieren dies."

    Datenbasis: 2001 repräsentativ ausgesuchte  Bundesbürger vom 6. bis 9. April 2010, statistische  Fehlertoleranz: +/- 2,5 Prozentpunkte. Institut: Forsa, Berlin; Auftraggeber: stern und RTL, Quelle: stern-RTL-Wahltrend.

    Diese Vorabmeldung ist nur mit der Quellenangabe stern-RTL-Wahltrend zur Veröffentlichung frei.

Pressekontakt:
Matthias Weber
stern-Redakteur
Telefon 040-3703-4409

oder
Matthias Bolhöfer
RTL-Kommunikation
Telefon 0221-456-4227

Original-Content von: Gruner+Jahr, STERN, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Gruner+Jahr, STERN

Das könnte Sie auch interessieren: