Gruner+Jahr, STERN

stern: EU-Verkehrskommissarin de Palacio will Flugverspätungen bekämpfen

Hamburg (ots) - Die für Verkehr zuständige EU-Kommissarin Loyola de Palacio will gegen die wachsenden Flugverspätungen in Europa vorgehen und eine gemeinsame europäische Flugsicherung schaffen. "So geht es auf keinen Fall weiter", sagte die aus Spanien stammende Politikerin in einem Interview mit dem Hamburger Magazin stern. "Das Flug-Chaos wird immer schlimmer, trotz aller Anstrengungen." Hauptursache der vielen Verspätungen sei, dass die Flugsicherung auf dem Kontinent immer noch national organisiert und darum "heillos zersplittert" sei, sagte de Palacio. "Wir haben zwar für die Autos die Schlagbäume abgeschafft. Aber wenn ein Flugzeug die Grenze überfliegt, wird diese Information zum Teil noch per Fax von einer Flugsicherung zur nächsten übermittelt." Darum schlage sie vor, zunächst für den Luftraum oberhalb von 29.000 Fuß eine gemeinsame Flugsicherung einzuführen. "Wir wollen den Himmel praktisch in zwei Scheiben schneiden: die obere Scheibe ist europäisch, die untere national", erläuterte die Politikerin im stern. Die gemeinsame Flugsicherung könne entweder der existierenden Organisation "Eurocontrol" übertragen oder an eine "neu zu schaffende EU-Flugsicherungsstelle" delegiert werden. De Palacio will auch die Rechte der Flugpassagiere stärken. So soll ein verbriefter Anspruch auf Entschädigung eingeführt werden, wenn ein Anschlussflug verpasst werde, sagte die Verkehrskommissarin. "Allerdings muss es dann auch Strafgebühren für Fluggäste geben, die zu spät oder gar nicht zum Abflug kommen." Diese Vorabmeldung ist mit Quellenangabe zur Veröffentlichung frei. ots Originaltext: STERN Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Rückfragen: Hans-Martin Tillack Tel 0032 / 2 / 285 09 29 Original-Content von: Gruner+Jahr, STERN, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: