Gruner+Jahr, STERN

stern: Keine gefälschten Dokumente in Spitzel-Affäre!

Hamburg (ots) - Der stern widerspricht scharf dem von der Berliner Fotoagentur CMK verbreiteten Verdacht, er sei womöglich gefälschten Dokumenten über die Spitzelaktion gegen Spitzenpolitiker aufgesessen. 1. Der stern hat die veröffentlichten und sonst noch vorliegenden Dokumente selbstverständlich verifiziert. Alle Fakten sind mehrfach bestätigt, durch Recherchen und durch Zeugenaussagen oder beides. So sind die in den Unterlagen genannten Summen, die BUNTE gezahlt hat, durch BUNTE selbst bestätigt worden. 2. Der stern wertet die Aussage von CMK-Chef Stefan Kießling als billigen und leicht durchschaubaren Versuch, von den Vorgängen abzulenken. 3. Der stern hat bereits mehrere Behauptungen von Herrn Kießling als Lügen entlarvt - zum Beispiel was die Hintergründe des Streits mit ehemaligen Mitarbeitern angeht. Pressekontakt: Gruner+Jahr, stern Hans-Peter Junker junker.hans-peter@stern.de Original-Content von: Gruner+Jahr, STERN, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Gruner+Jahr, STERN

Das könnte Sie auch interessieren: