Gruner+Jahr, STERN

stern: Arbeitsminister Riester weist Kritik an Rentenkonzept als "absurd" zurück

Arbeitsminister Walter Riester (SPD) hat die Kritik aus Gewerkschaften und SPD an seinem Rentenkonzept als "absurd" zurückgewiesen. Es handele sich um "Reflexe von Sozialpolitikern, die in Denkschablonen erstarrt sind", sagte Riester in einem Interview mit dem Hamburger Magazin stern. Viele Sozialpolitiker, auch in den Gewerkschaften, hätten das demografische Problem einfach auf die Seite geschoben. Jetzt gebe es aber kein Ausweichen mehr. Nicht er zerstöre die Alterssicherung in Deutschland, sondern diejenigen, die in der Rentenversicherung alles beim Alten lassen wollten.. Der Arbeitsminister kritisierte auch die sozialpolitischen Versprechungen seiner Partei vor der Bundestagswahl 1998. Damals habe die SPD mit der jetzt von Kanzler Schröder gerügten "Sozialromantik" Wahlkampf gemacht. Es habe viel berechtigte Kritik an der Rentenpolitik der Vorgängerregierung gegeben. "Es war aber nie gerechtfertigt zu bestreiten, dass das Rentensystem erhebliche demografische Probleme hat", sagte Riester dem stern. Mit dem Ausgleichsfaktor habe die rotgrüne Regierung nun einen "besseren, sozialdemokratischen Reformsatz" gefunden. Das Rentenniveau werde nur für diejenigen leicht gesenkt, die privat vorsorgen könnten. Ein Rentenniveau von 64 Prozent habe es schon 1974 gegeben. "Damals hat niemand gesagt, dass das zu nah an der Sozialhilfe wäre", sagte der Arbeitsminister. Riester wies die Verantwortung für die schlechten Umfragewerte seiner Partei zurück: "Die SPD würde noch tiefer abstürzen, wenn wir sagten: Wir sind nicht in der Lage, eine Rentenreform zu machen." Er forderte die Union auf, die Rentenkonsensgespräche zügig wiederaufzunehmen: "Das Zeitfenster für diese Reform ist nicht beliebig lange offen." Die Parteien könnten die Menschen nicht noch einmal anderthalb Jahre mit Rentendiskussionen belasten. Vorabmeldung ist mit Hinweis auf die Quelle stern zur Veröffentlichung frei. ots Originaltext: stern Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Für inhaltliche Rückfragen: stern-Redakteur Lorenz Wolf-Doettinchem 0171-4758593 Original-Content von: Gruner+Jahr, STERN, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: