Gruner+Jahr, STERN

stern: Verbindungen Helmut Kohls zu Waffenhändler Schreiber weitaus enger als angenommen

Die Verbindungen von Ex-Bundeskanzler Helmut Kohl zu dem Waffenhändler und Spendenverteiler Karlheinz Schreiber sind weitaus enger als bisher bekannt. Wie das Hamburger Magazin stern in seiner am Donnerstag erscheinenden Ausgabe berichtet, belegen Unterlagen aus dem Kanzleramt, die unter anderem Sonderermittler Burkhard Hirsch zu Tage förderte, dass Schreiber bereits 1993 Kontakte zu Kohl geknüpft hatte. Ein Kohl-Sprecher hatte erst vor wenigen Tagen mit Verweis auf eine Visitenkarte Schreibers und der Bemerkung Kohls darauf ("Wer ist das?") erklärt, Kohl habe noch im Jahr 1995 keine Vorstellung von der Person des Waffenlobbyisten gehabt. Wie der stern schreibt, erinnerte der damalige Vorsitzende der pro-amerikanischen Lobbyistenvereinigung Atlantik-Brücke, Walther Leisler Kiep, in einem Schreiben vom 27. April 1993 Kohl "an die Hilfe und Unterstützung" in der Angelegenheit "Fuchs-Systeme" für die Saudis und fügte hinzu, Schreiber bitte jetzt "um Unterstützung" eines neuen Thyssen-Projekts, eines Nachfolgemodells für den von der UN eingesetzten Panzers M-113. Anlage: ein vier Tage zuvor von Schreiber in Kanada gefertigtes Memo, in dem sich Schreiber "nochmals" für Kohls Unterstützung beim "Fuchs"-Verkauf bedankt. Nur eine Intervention Kohls beim bevorstehenden Treffen mit dem damaligen kanadischen Premier Brian Mulroney könne das 350-Milliarden-Mark-Projekt retten. Kohl, so der stern, habe daraufhin seinen Amtschef Bohl und den außenpolitischen Berater Peter Hartmann angewiesen: "prüfen und Stellungnahme". Im Juni 1995, rechtzeitig zum G7-Gipfel im kanadischen Halifax, übermittelte Schreiber dem Kanzler nach stern-Informationen ein weiteres Thyssen-Memo zu dem Rüstungsauftrag. Daraufhin habe sich der damalige Wirtschaftsminister Günther Rexroth der Angelegenheit annehmen müssen. Diese Meldung ist unter Quellenangabe stern zur Veröffentlichung frei. ots Originaltext: stern Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Für Rückfragen steht Ihnen stern-Redakteur Leo Müller zur Verfügung. Tel. 0211/35 59 59 22 Original-Content von: Gruner+Jahr, STERN, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Gruner+Jahr, STERN

Das könnte Sie auch interessieren: