Gruner+Jahr, STERN

stern: Ex-Thyssen-Manager korrigiert Aussage von Hürland-Büning

Hamburg (ots) - Der frühere Thyssen-Manager Ernst Herbert Gatzen korrigierte in einem Interview mit dem Hamburger Magazin stern die Aussagen der ehemaligen Parlamentarischen Staatssekretärin Agnes Hürland-Büning vor dem Untersuchungsausschuss des Bundestages zur Parteispendenaffäre. Allein für die Hilfe beim Verkauf der Leuna-Raffinerie an Elf Aquitaine, beim Thyssen-Bauvorhaben am ehemaligen Grenzübergang Berlin-Dreilinden und beim Mobilfunkprojekt E-Plus hatte die heute 73-Jährige 8,5 Millionen Mark Provision kassiert. Hürland-Büning habe sich verpflichtet, so Gatzen, einen Teil ihrer Provision an ihn weiterzuleiten. Die frühere Parlamentarische Staatssekretärin hatte vor dem Untersuchungsschuss eine konkrete Aussage dazu verweigert, von wem sie für ihre Vermittlungstätigkeit für den Thyssen-Konzern angeheuert und bezahlt worden war. Gatzen teilte in dem stern-Interview mit, dass die Provisionszahlungen an ihn aus steuerlichen Gründen über den international bekannten Kaufmann Dieter Holzer, der in dem Leuna-Skandal eine Schlüsselrolle spielt, weiter geleitet worden seien. "Schließlich habe ich Frau Hürland-Büning als Berater für Thyssen gewonnen", sagte Gatzen. Warum Frau Hürland diesen Sachverhalt dem Ausschuss anders dargestellt habe, könne er, so Gatzen, "nicht verstehen, weil der Fall von mir vor drei Jahren gegenüber den Ermittlungsbehörden aufgeklärt worden ist". Für den früheren Thyssen-Manager war "Holzers Firma Delta nur eine Zwischenstation für die Honorare". Frau Hürland werde bei einem erneuten Auftritt vor dem Untersuchungsausschuss "Gelegenheit haben, ihre Aussage zu korrigieren". Er selbst, so Gatzen im stern, könne seine Unterlagen jederzeit vorlegen: "Ich habe keine Geheimnisse." - Diese Vorabmeldung ist unter Quellenangabe 'stern' zur Veröffentlichung frei. - ots Originaltext: stern Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Rückfragen bitte an: stern-Redakteur Leo Müller Tel. 0211/35 59 59 22 Original-Content von: Gruner+Jahr, STERN, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: