Gruner+Jahr, STERN

stern MarkenProfile 8: Bekanntheit der Festnetz-Anbieter ist gestiegen - Wechselbereitschaft der Privatnutzer sinkt
Knapp 18 Millionen Personen nutzen Call-by-Call

Hamburg (ots) - Moderne Telekommunikationstechnik setzt sich in deutschen Privathaushalten kontinuierlich durch: 2,4 Millionen haben einen ISDN-Anschluss / 6,3 Millionen wollen künftig schnurlos telefonieren Die Liberalisierung des Telekommunikationsmarktes hat deutliche Spuren bei den Verbrauchern hinterlassen: 40 Prozent der Deutschen zwischen 14 und 64 Jahren kennen mittlerweile das Prinzip des Call-by-Call und immerhin 35 Prozent (17,69 Mio.) nutzen Call-by-Call überwiegend oder zumindest manchmal. Die Wechselbereitschaft zu einer anderen Festnetz-Telefongesellschaft hat hingegen abgenommen: 1998 planten noch 40 Prozent (20,42 Millionen) sicher oder vielleicht einen Wechsel - heute planen dieses nur noch 20 Prozent (10,22 Millionen). Tatsächlich haben nur 2,4 Prozent (1,21 Millionen) der Deutschen von 1998 bis heute ihren Festnetz-Anbieter gewechselt. Inzwischen gibt es fünf Festnetz-Anbieter, deren Bekanntheit in der Gesamtbevölkerung über 50 Prozent beträgt: Deutsche Telekom, Mannesmann Arcor, o.tel.o, VIAG Interkom und MobilCom. Dieses sind einige Ergebnisse der stern Markt-Media-Studie MarkenProfile 8, die heute in Hamburg vorgestellt wurde. 10.022 repräsentativ ausgewählte Personen wurden in der Zeit vom 27. September bis zum 12. November 1999 anhand eines voll strukturierten Fragebogens mündlich interviewt. Grundgesamtheit der Studie sind 51,24 Millionen deutschsprachige Personen in Privathaushalten im Alter von 14-64 Jahren in den alten (40,53 Mio) und neuen (10,71 Mio) Bundesländern der Bundesrepublik Deutschland. Die Hauptbefragung wurde durchgeführt von MMA Media Markt Analysen, Frankfurt, IFAK GmbH & Co KG, Taunusstein, Ipsos GmbH, Hamburg. Die Studienleitung lag bei MMA. Die Datenaufbereitung wurde vom Dezember 1999 bis Februar 2000 vorgenommen von ISBA, Hamburg. Die demographische Struktur sowie die Reichweiten wurden an die Werte der MA 2000/1 angepasst. Die moderne Telekommunikationstechnik, wie der ISDN-Anschluss, setzt sich auch in den deutschen Privathaushalten kontinuierlich weiter durch: 2,38 Millionen der Deutschen im Alter von 14 bis 64 Jahren (fünf Prozent) haben inzwischen einen ISDN-Anschluss (Vergleichswert MarkenProfile7 von 1998: ein Prozent). Weitere sechs Prozent (2,87 Mio) planen die Anschaffung eines ISDN-Anschlusses in den nächsten zwei Jahren sicher oder vielleicht. Auch das schnurlose Telefon ist weiter auf dem Vormarsch: 1998 besaßen 35 Prozent (17,83 Mio) der Deutschen ein schnurloses Telefon im Haushalt, heute sind es bereits 47 Prozent ( 24,13 Mio), 12 Prozent (6,3 Millionen) planen die Anschaffung in den nächsten zwei Jahren. Die Ausgaben für Telekommunikation sind auch bei vielen privaten Verbrauchern hoch: 5,42 Mio. Personen (11 Prozent) telefonieren monatlich für mindestens 150 Mark, davon sogar 2,16 Mio. für mehr als 200 Mark monatlich. Service ist gefragt: 33,5 Millionen Deutsche (65 Prozent) nutzen eine Telefonauskunft. Die wichtigsten Kriterien für die Wahl des Auskunftsdienstes sind Zuverlässigkeit und schnelles Durchkommen. Der Berichtsband stern MarkenProfile 8 kann per e-mail: anzeigen@stern.de oder Fax: 040 - 3703-5726 bei Stefanie Freundt kostenlos angefordert werden. ots Originaltext: stern Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Für Rückfragen: Christina Leitow stern-Kommunikation & Öffentlichkeitsarbeit 20444 Hamburg Tel. 040/3703-3706, Fax -5741 e-mail leitow.christina@stern.de Original-Content von: Gruner+Jahr, STERN, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: