Gruner+Jahr, STERN

Das Hamburger Magazin stern stärkt mit personellen und strukturellen Veränderungen seine Position als auflagen- und reichweitenstärkstes aktuelles Wochenmagazin

Hamburg (ots) - Tom Jacobi wird neuer Artdirector / Neue Ressortleitung Politik und Wirtschaft: Norbert Höfler mit Frank Thomsen als Stellvertreter / Arno Luik kommt als Autor / Ressorts Bildung, Erziehung, Modernes Leben sowie Wissenschaft, Umwelt, Medizin werden unter Leitung von Sabine Kartte und Peter Mayer zusammengelegt / Ressorts Unterhaltung und Medien sowie Computer+Internet werden unter Leitung von David Pfeifer zusammengelegt Mit einer Reihe von personellen und strukturellen Veränderungen will das Hamburger Magazin stern seine Position als auflagen- und reichweitenstärkstes aktuelles Wochenmagazin stärken und weiter ausbauen. Der vielfach ausgezeichnete Hamburger Fotograf Tom Jacobi, wird zum 1. Juni neuer Artdirector des stern. "Er soll vor allem die Fotografie im stern zu neuem Glanz führen", erklärte die Chefredaktion. "Wir funken auf der gleichen Wellenlänge und werden ein gutes Team werden." Jacobi soll nicht nur den Einsatz der stern-Fotografen koordinieren und leiten, bekannte Namen und neue Talente an das Blatt binden, sondern zusammen mit Artdirector Dirk Linke auch weiter an einem zeitgemäßen Auftritt des Heftes arbeiten. Linke wird das Blatt im Laufe des Jahres auf eigenen Wunsch verlassen. Tom Jacobi, Sohn des früheren Spiegel-, Bild-, und Welt am Sonntag-Chefredakteurs Claus Jacobi, wurde 1956 in Bonn geboren und verbrachte seine Kindheit in Washington und Schleswig-Holstein. Nach Abitur und einigen Semestern Jurastudium wurde er 1976 von Axel Springer jun. zu dessen Agentur Sven Simon als Fotograf für politische Reportagen und Porträts nach Bonn geholt. 1977 holte Henri Nannens Artdirector Rolf Gillhausen den damals 21jährigen Jacobi zum stern, wo er bis 1986 fest arbeitete. Seither ist er als freier Fotograf in den Bereichen Mode und Werbung, Porträts und Reportagen weltweit tätig. Jacobi ist seit 1982 Mitglied im Art Directors Club Deutschland und hat dort auch mehrere Medaillen und Auszeichnungen erhalten. "Ich habe von Revolutionen bis zur Haute-Couture, von Landarbeitern bis Laetitia Casta so ziemlich alles fotografiert", sagt Tom Jacobi, der 1996/97 in Los Angeles lebte. "Ich war und bin aber immer ein Kind des stern gewesen und geblieben. Darum freue ich mich jetzt unheimlich, daran mitzuarbeiten, dass der stern optisch höchsten internationalen Ansprüchen gerecht wird." Das Ressort Politik und Wirtschaft wird nach dem Weggang von Dieter Hünerkoch zur Deutschen Bahn sein gleichberechtigter Ressortleiter-Kollege Norbert Höfler künftig zusammen mit Frank Thomsen als Stellvertreter leiten. Anstelle eines zweiten Ressortleiters in Hamburg will der stern sein Hauptstadt-Büro in Berlin verstärken, erklärte die Chefredaktion. Es würden mit mehreren Kandidaten Gespräche geführt. Arno Luik kommt ab 15. Mai als Autor zum stern und wird vor allem für große Gespräche, die sein Markenzeichen sind, verantwortlich sein. Luik war Chefredakteur der taz und stellvertretender Chefredakteur der Münchner AZ. Zuletzt arbeitete er als Autor für MAX, den Berliner Tagesspiegel und Geo. Die Ressorts "Bildung, Erziehung, Modernes Leben" sowie "Wissenschaft, Umwelt, Medizin" werden unter gemeinsamer Leitung von Sabine Kartte, und Peter Mayer zusammengelegt. Damit ist auch in dem wichtigen Bereich Wissenschaft der Generationswechsel vollzogen und die Nachfolge geregelt, denn Mayer will spätestens im nächsten Jahr die Leitung abgeben, um dann weiter als Reporter zu arbeiten. Die Ressorts "Unterhaltung und Medien" sowie "Computer+Internet" werden zusammengelegt, weil diese Bereiche auch im Alltag, in Wirtschaft und Gesellschaft immer weiter zusammenwachsen. Ressortleiter wird David Pfeifer, der bisher das Computer+ Internet-Ressort geleitet hat. Im Bereich Unterhaltung hat Pfeifer bei Prinz und bei Tempo als CvD und geschäftsführender Redakteur gearbeitet. Die bisherige Unterhaltungs-Chefin und geschäftsführende Redakteurin Irmgard Hochreither wird auf eigenen Wunsch künftig als Autorin schwerpunktmäßig für diesen Bereich arbeiten. ots Originaltext: stern Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Für Rückfragen: Christina Leitow stern-Kommunikation & Öffentlichkeitsarbeit 20444 Hamburg Tel. 040/3703-3706, Fax -5741 e-mail leitow.christina@stern.de Original-Content von: Gruner+Jahr, STERN, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Gruner+Jahr, STERN

Das könnte Sie auch interessieren: