Gruner+Jahr, STERN

CDU-Vize Blüm im stern: "Kohl ruiniert auch den Begriff Ehrenwort"

Hamburg (ots) - Der stellvertretende CDU-Vorsitzende Norbert Blüm hat seine Kritik an Ex-Bundeskanzler Helmut Kohl bekräftigt. Solange Kohl verschweige, wer seine Spender seien, "kann jeder behaupten, in der Politik gibt es überhaupt keine Moral mehr", sagte Blüm in einem Interview mit dem Hamburger Magazin stern, das am Donnerstag veröffentlicht wird. "Er ruiniert auch den Begriff Ehrenwort, wenn er damit Gesetzesverstöße legitimiert. Sonst könnte sich jeder per Ehrenwort allen Nachforschungen entziehen." Solange Kohl nicht offenbare, woher das Geld stamme, seien sämtliche CDU-Mitglieder "phantasievollen Verdächtigungen" ausgesetzt, klagte Blüm, der unter Kohl 16 Jahre lang Bundesarbeitsminister war. "Die CDU ist eine gute Partei. Tausende, die jahrelang für sie gearbeitet haben, haben auch eine Ehre." Er selbst, so Blüm im stern weiter "wäre in den zurückliegenden Wochen auch lieber in Alaska gewesen". Er habe die Hoffnung aber noch nicht aufgegeben, dass sich Kohl doch noch mit Argumenten überzeugen lasse, zur Aufklärung der Parteispendenaffäre beizutragen. "Ich setze noch immer darauf, dass er die Kurve kriegt. Er kann doch nicht sehenden Auges sein Lebenswerk ruinieren." Die alte CDU-Führung nahm Blüm vehement gegen den Vorwurf in Schutz, von Kohl gegängelt worden zu sein. "Wir waren keine Truppe von Kopfnickern, Duckmäusern und Hofsängern." Auch die CDU-Generalsekretäre Volker Rühe und Peter Hintze seien nicht "Kohls Aktentaschenträger" oder "katzbuckelnde Kriecher" gewesen. Von den schwarzen Kassen habe er weder etwas gewusst noch geahnt, sagte Blüm. "Ich war auf so viele sozialpolitische Fragen konzentriert, dass ich oft Schwierigkeiten hatte, die alle in meinem Kopf unterzubringen." Auf die Frage, ob er auf dem CDU-Parteitag im April noch einmal für den Posten des stellvertretenden Vorsitzenden kandidieren werde, antwortete Blüm: "Meine Überzeugung und mein Engagement sind nicht von Ämtern abhängig." Diese Meldung ist unter Quellenangabe stern zur Veröffentlichung frei. ots Originaltext: stern Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de Für Rückfragen steht Ihnen stern-Redakteur Andreas Borchers zur Verfügung. Tel. 030/202 24 220 Original-Content von: Gruner+Jahr, STERN, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Gruner+Jahr, STERN

Das könnte Sie auch interessieren: