Gruner+Jahr, STERN

stern.de: Wegen Doping-Vorwürfen suspendierter Trainer des Bundes Deutscher Radfahrer (BDR) weiter aktiv

    Hamburg (ots) - Trotz seiner Suspendierung wegen massiver Doping-Vorwürfe arbeitet der Radsport-Trainer Peter Weibel nach Informationen von stern.de, dem Online-Magazin der Hamburger Zeitschrift stern, weiter inoffiziell mit dem U-23-Team des Bundes Deutscher Radfahrer (BDR) zusammen. Laut verschiedener Quellen sei Weibel weiter für die sportliche Vorbereitung des Teams auf die EM vom 19. bis 22. Juli in Bulgarien im Hintergrund verantwortlich und der kommissarische Trainer Bernd Dittert nur ein "Kasper".

    Der ehemalige Kandidat um das BDR-Präsidentenamt Max Benz bestätigte die neuen Vorwürfe. In einem offenen Brief nannte Benz außerdem den BDR-Sportdirektor Burckhard Bremer als Mitwisser der fortgesetzten Zusammenarbeit. Auf Anfrage versicherte der BDR, Weibel arbeite bis zur Klärung der Doping-Vorwürfe nicht mit Athleten, sondern habe lediglich Übergabe-Gespräche mit der kommissarischen Teamleitung geführt. Allerdings sei es "auch noch zu Kontakten mit den Aktiven" gekommen, bestätigte BDR-Sprecherin Christina Kapp. Peter Weibel selbst meinte auf Anfrage von stern.de: "Ich bin suspendiert. Ich arbeite nicht mehr am Athleten, aber bin noch immer in der Geschäftsstelle des BDR und erledige Arbeiten, die dort anfallen."

    Ganz offiziell arbeitet der suspendierte Peter Weibel weiter mit dem Nationalfahrer Sascha Weber zusammen, wie die BDR-Pressestelle bestätigte. Der 19-Jährige gehört ebenfalls zum deutschen Nationalkader. Das Engagement sei rein privat, habe soziale Gründe und sei vom BDR nicht zu beanstanden, hieß es.

    Weibel war vom BDR Ende Mai suspendiert worden, nachdem ehemalige Athleten ihn und den inzwischen geständigen Verbandsarzt Georg Huber aus Freiburg des Dopings in den 80er-Jahren beschuldigt hatten. Zuletzt hatte der ehemalige Nationalfahrer Markus Wilfurth nachgelegt, als er berichtet hatte, Weibel sei auch Ende der 90er-Jahre noch für seine doping-freundliche Haltung bekannt gewesen.

Pressekontakt:
Für Rückfragen: stern.de-Redakteur Klaus Bellstedt, Tel.: 040 37
03-4284

Original-Content von: Gruner+Jahr, STERN, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Gruner+Jahr, STERN

Das könnte Sie auch interessieren: