German Council of Shopping Centers

Shoppingcenter locken Investoren
Wiederbelebung der Innenstädte wird zentrales Thema

Ludwigsburg (ots) - "Das Geld folgt dem Geld," erklärt Stephan Jung, Vorstand German Council of Shopping Center (GCSC), dem bundesweiten Handelsimmobilienverband, anlässlich einer Trendumfrage auf der "Handelsblatt-Jahrestagung" Immobilienwirtschaft 2008 in Berlin.

"Diese Stimmung bestätigt unsere Erkenntnisse über die Investorenwünsche in den nächsten 12 Monaten," erklärt Jung, "Mit über 40 % prognostiziertem Investmentschwerpunkt Einzelhandel markiert dieses Segment den Spitzenplatz und liegt deutlich über dem klassischem Investment Büro, was mit knapp 30% auf dem zweiten Platz steht. Fragt man nach der weltweiten Anlagestrategie der Investoren, so favorisiert die Branche mit rund 43% Shoppingcenter als sicheres, zukunftsorientiertes Investment!"

Hiermit sieht sich der GCSC in seiner Einschätzung bestätigt, dass Investorengelder nun weiter verstärkt dem Geld folgen, nämlich da, wo es im Handel weltweit täglich verdient wird. "Das Shoppingcentersegment ist erst bei einem bundesweiten Anteil von 10% an dem Gesamtvolumen aller Einzelhandelsflächen angekommen - aber die Kunden in Deutschland fühlen sich weiterhin überproportional zu neuen Shoppingcentern hingezogen und tätigen hier einen wachsenden Teil ihrer Einkäufe," berichtet Jung und erklärt: "Das führt Investoren zur simplen Erkenntnis: Da, wo Geld ausgegeben wird kann auch Geld verdient werden!"

Zukünftig werden aber nicht nur neue Projekte das steigende Interesse spüren, sondern auch die Revitalisierung bestehender Shoppingcenter dürfte nach Einschätzung von Jung hiervon zunehmend profitieren. Für die Innenstadt bedeutet dies gleichermaßen Herausforderung wie auch Chance. So wurde kürzlich bei den alljährlichen "Shoppingcenter Oskars" den ICSC Awards die Wiederbelebung der Innenstädte als das dominierende Thema genannt. Dabei findet weniger innen als viel mehr im Freien statt. Dem Konsumenten fällt oftmals gar nicht auf, dass er sich in einem Center befindet. Die Integration und Renovierung historischer und bekannter Gebäude gewinnt zunehmend an Dynamik und ermöglicht einen Blickfang und spannungsreiche Kontraste zwischen alt und neu. Diese "Rückkehr in die Zukunft" wurde von den ICSC Award Juroren ausdrücklich begrüßt.

"Ein attraktiver und starker Handelsstandort ist das zentrale Rückgrad einer Stadt ebenso wie vor vielen hundert Jahren, als Marktplätze mit dem Marktrecht oft erst eine Stadt entstehen ließen. Die neuen Centerprojekte in Deutschland zeigen eindrucksvoll, dass der Handel dorthin zurück kehrt, wo er entstanden ist: in die Herzen der Innenstädte, die dadurch wieder ein Stück attraktiv, lebendig und lebenswerter werden," sagt Stephan Jung abschließend.

Der GCSC ist mit über 550 Mitgliesunternehmen der größte bundesweite Interessensverband der Handelsimmobilienwirtschaft. Rund 1,5 Mio Arbeitnehmer sind in diesem Wittschaftszweig beschäftigt.

Pressekontakt:

Ingmar Behrens, Pressesprecher German Council of Shopping Center e.V.
0171/5139239 Büro 0431/6645219, behrens@image-kiel.de

Original-Content von: German Council of Shopping Centers, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: German Council of Shopping Centers

Das könnte Sie auch interessieren: