NEU.de GmbH

"Die Möglichkeiten bei der Partnerwahl haben sich drastisch verändert: Frauen werden zu Jägern und das Revier unüberschaubar"

München (ots) - "Online-Dating ist ein selbstverständlicher Teil unserer Gesellschaft geworden. Es passiert jeden Tag und funktioniert." Mit diesen Worten eröffnete Joachim Rabe, Geschäftsführer neu.de, ein Expertengespräch zur "Evolution der Partnersuche". Moderiert von Kim Fisher diskutierten Psychologen, Journalisten und Autoren über veränderte Rollenverteilungen, Annäherung der Geschlechter und neue Spielregeln bei der Partnersuche.

"In den letzten zehn Jahren haben ungefähr 6 Millionen Deutsche im Internet einen Partner gefunden - bei ca. 20 Mio. Singles, die online gedatet haben, wird also jeder Dritte fündig," betonte Online-Dating-Experte Henning Wiechers von www.singleboersenvergleich.de die Bedeutung des digitalen Kennenlernens.

Nicht nur Online-Dating hat die Partnersuche verändert. "Vor 200 Jahren haben wir im Leben durchschnittlich 100 Menschen kennengelernt - die Wahrscheinlichkeit, darunter den perfekten Partner zu finden, ist nicht sehr groß. Heute wird uns eine Masse an Wahlmöglichkeiten gegeben, die uns oft sogar überfordert," erklärte Sozialpsychologe Prof. Dr. Manfred Hassebrauck. Sein Tipp für die Suche nach Mr. oder Mrs. Right: "Erfolgreiche Partnerwahl ist ein Kompromiss zwischen Wunsch und Wirklichkeit."

Autorin Jurate Baronas ("Lessons in Love") kam bezüglich der Geschlechterrollen zu dem Schluss: "Frauen haben es heute nicht mehr nötig, in einer Partnerschaft zu leben, weil sie auf eigenen Füßen stehen. Deswegen stehen wir uns mit himmelhohen Ansprüchen selbst im Weg. Unser Partner soll humorvoll, intelligent, attraktiv, liebevoll, bodenständig und gut im Bett sein. Wir sollten uns fragen: Können wir selbst das alles leisten?" Online-Dating bewertete sie als "Spielwiese, die man neugierig ausprobieren sollte".

Auch Autorin Barbara Sichtermann ("Männer am Rande des Nervenzusammenbruchs") sieht Veränderungen bei der Partnerwahl. Nichtsdestotrotz hält sie fest: "Letztlich entscheidet Amor selbst, auf wen er schießt. Online-Dating kann nur eine Plattform für das Kennenlernen sein. Verlieben muss man sich in der Realität."

Einig waren sich alle Experten über die veränderten Geschlechterrollen: Männer sind nicht mehr Jäger und Frauen sitzen nicht mehr im Nest - sie jagen selbst aktiv. Online-Dating bietet dafür eine Plattform und Perspektiven: "Die Kompatibilität der Profile kann zwar nicht vorhersagen, ob sich jemand verliebt. Aber wenn Gefühle eintreten, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass die Beziehung dauerhaft funktioniert." Damit machte Sozialpsychologe Hassebrauck abschließend allen Suchenden Mut, ihr Glück in die Hand zu nehmen.

Über neu.de

neu.de ist Deutschlands bekannteste Singlebörse. Seit Firmengründung im Jahr 2002 gelang es neu.de durch konsequente Orientierung an Userbedürfnissen und inhaltliche und technische Weiterentwicklung, innerhalb kürzester Zeit zum zweitstärksten Online-Dating-Spezialisten im deutschsprachigen Raum zu werden. Bei neu.de stehen die Bedürfnisse der Nutzer im Mittelpunkt: einfach und sicher verlieben - mit neu.de. Das Unternehmen mit Sitz in München ist seit Februar 2008 ein Tochterunternehmen der meetic SA, Europas führendem Anbieter von Online-Dating-Diensten.

Pressekontakt:

neu.de PR
consense public relations GmbH
Isabel Schaffert
Tel.+49.89.23 00 26 33
isabel.schaffert@consense-pr.de

Original-Content von: NEU.de GmbH, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: