Lebensversicherung von 1871 a.G.

Erfolg durch Innovation

München (ots) - Die LV 1871-Unternehmensgruppe hat im Geschäftsjahr 2007 gebuchte Bruttobeiträge in Höhe von fast 600 Mio. Euro erzielt. Innovationen wie der LV 1871 Pensionsfonds und RieStar haben das Geschäftsjahr 2007 geprägt.

Mit knapp 514 Mio. Euro übersteigen die gebuchten Bruttobeiträge der Muttergesellschaft LV 1871 die Vorjahresbeiträge um 5,7 Prozent (Markt: + 0,7 Prozent). Auch die Beitragssumme des Neugeschäfts ist im Vergleich zum Vorjahr um 6,5 Prozent (Markt: - 2,1 Prozent) auf mehr als 1,3 Mrd. Euro angewachsen. Der Versicherungsbestand der LV 1871 beläuft sich nun auf über 16,9 Mrd. Euro. Das entspricht einem Plus von 9,8 Prozent (Markt: + 2,2 Prozent). Die Stornoquote im Jahr 2007 beläuft sich wie im Vorjahr auf rund vier Prozent.

LV 1871 Pensionsfonds und RieStar starten durch

Die vor knapp einem Jahr gegründete LV 1871 Pensionsfonds AG mit Sitz in Liechtenstein ist fulminant durchgestartet und hat bereits jetzt rund 29 Mio. Euro im Bestand. "Der LV 1871 Pensionsfonds hat unsere Erwartungen um das Fünffache übertroffen", erklärt LV 1871-Vorstandsvorsitzender Karl Panzer. Auch RieStar, die im Herbst 2007 eingeführte Riester-Rente der LV 1871 mit dynamischem Wertsicherungskonzept und kundenindividuellem Anlagemanagement, war ein Senkrechtstarter: Bereits im ersten Monat nach der Markteinführung war RieStar das stückzahlstärkste Produkt im Vertrieb.

Pressekontakt:

Michael Matz, Pressesprecher, Telefon 0 89 / 5 51 67 - 0, 
presse@lv1871.de
Original-Content von: Lebensversicherung von 1871 a.G., übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: