Cognizant Technology Solutions Corporation

Cognizant legt Ergebnisse für das vierte Quartal und das Gesamtjahr 2009 vor

Teaneck, New Jersey (ots/PRNewswire) - Cognizant Technology Solutions Corporation , ein führender Anbieter von Dienstleistungen im Bereich von IT, Consulting und Auslagerung von Geschäftsabläufen, gab heute seine Finanzergebnisse für das vierte Quartal und das Gesamtjahr 2009 bekannt.

Eckpunkte - Viertes Quartal 2009

    - Der Quartalsumsatz stieg auf 902,7 Millionen USD und liegt damit 20 %
      höher als im selben Quartal des Vorjahres und 6 % höher als im
      vorangehenden Quartal.
    - Der verwässerte Gewinn je Aktie auf GAAP-Basis lag im Quartal bei 0,47
      USD, gegenüber 0,38 USD im selben Quartal des Vorjahres.
    - Der verwässerte Gewinn je Aktie auf Non-GAAP-Basis, d.h. abzüglich des
      aktienbasierten Vergütungsaufwands, betrug 0,50 USD, gegenüber 0,41 USD
      im selben Quartal des Vorjahres.
    - Sowohl der verwässerte Gewinn je Aktie auf GAAP- als auch der auf Non-
      GAAP-Basis beinhalten die Auswirkungen der neutralen
      Fremdwährungsverluste, netto, in Höhe von 0,01 USD.
    - Im Quartal wurde die Mitarbeiterzahl netto um mehr als 10.300 erhöht
      und betrug am Jahresende rund 78.400. 

Der Umsatz für das vierte Quartal 2009 stieg auf 902,7 Millionen USD; dies entspricht gegenüber den im vierten Quartal 2008 erzielten 753,0 Millionen USD einer Steigerung um 20 %. Der GAAP-konforme Nettogewinn belief sich auf 144,0 Millionen USD oder 0,47 USD je verwässerter Aktie, verglichen mit 112,3 Millionen USD oder 0,38 USD je verwässerter Aktie im vierten Quartal 2008. Der verwässerte Gewinn je Aktie auf Non-GAAP-Basis betrug 0,50 USD. Die GAAP-konforme Umsatzrendite lag bei 18,5 %. Unter Ausschluss des aktienbasierten Vergütungsaufwands in Höhe von 12,8 Millionen USD betrug die nicht GAAP-konforme Umsatzrendite 19,9 %, was der seitens des Unternehmens angestrebten Spanne von 19 bis 20 % entspricht. Der Quartalsgewinn beinhaltet neutrale Fremdwährungsverluste, netto vor Steuern, in Höhe von 4,5 Millionen USD. Abstimmungen von nicht GAAP-konformen Finanzkennzahlen mit Betriebsergebnissen und verwässertem Gewinn je Aktie nach GAAP sind am Ende dieser Mitteilung aufgeführt.

"Trotz der äusserst schwierigen Wirtschaftslage hat Cognizant mit einem Jahresumsatzwachstum von 16 % ein sehr positives Ergebnis erzielt. Durch die neuen Investitionen in unser Geschäft konnten wir unsere Position gegenüber Anfang des Jahres 2009 weiter stärken", erklärte Francisco D'Souza, President und CEO von Cognizant. "Im Laufe des Jahres erhöhten wir unsere Mitarbeiterzahl um mehr als 16.700, erreichten eine effizientere Nutzung unserer Arbeitskräfte, stärkten die Zusammenarbeit mit unseren Kunden und führten neue Dienstleistungen und Kapazitäten auf dem Markt ein. Wir sind davon überzeugt, dass Cognizant die besten Voraussetzungen hat, 2010 solide Leistungen zu erbringen und auch im neuen Jahr neue Massstäbe in unserer Branche setzen wird."

Eckpunkte - Geschäftsjahr 2009

    - Der Umsatz erhöhte sich auf 3,279 Milliarden USD, was einer Steigerung
      von 16 % im Vergleich zum Vorjahr entspricht.
    - Der verwässerte Gewinn je Aktie auf GAAP-Basis betrug 1,78 USD,
      gegenüber 1,44 USD im Vorjahr.
    - Der verwässerte Gewinn je Aktie auf Non-GAAP-Basis, d.h. abzüglich des
      aktienbasierten Vergütungsaufwands in Höhe von 0,12 USD sowie des
      Steueraufwands für aktienbasierte Zusatzleistungen in Indien, belief
      sich auf 1,90 USD, gegenüber 1,59 USD im Vorjahr. 

Der Umsatz stieg 2009 auf 3,279 Milliarden USD, was im Vergleich zu 2,816 Milliarden USD im Geschäftsjahr 2008 einem Anstieg um 16 % entspricht. Der Nettogewinn betrug nach GAAP 535,0 Millionen USD oder 1,78 USD je verwässerter Aktie, gegenüber 430,8 Millionen USD oder 1,44 USD je verwässerter Aktie im Geschäftsjahr 2008. Der verwässerte Gewinn je Aktie auf Non-GAAP-Basis belief sich auf 1,90 USD. Die Umsatzrendite nach GAAP betrug 18,9 %. Unter Ausschluss des aktienbasierten Vergütungsaufwands in Höhe von 44,8 Millionen USD und des Steueraufwands für aktienbasierte Zusatzleistungen in Indien in Höhe von 0,9 Millionen USD belief sich die nicht GAAP-konforme Umsatzrendite auf 20,3 %. Abstimmungen dieser nicht GAAP-konformen Finanzkennzahlen mit Betriebsergebnissen und verwässertem Gewinn je Aktie nach GAAP sind in der Tabelle am Ende dieser Mitteilung aufgeführt.

Prognosen für das erste Quartal und das Gesamtjahr 2010

    Das Unternehmen erstellt folgende Prognosen:
    - Für das erste Quartal 2010 wird ein Umsatz von mindestens 935 Millionen
      USD erwartet.
    - Für das erste Quartal 2010 wird ein verwässerter Gewinn je Aktie von
      0,48 USD auf GAAP-Basis und von 0,52 USD auf Non-GAAP-Basis, d.h.
      abzüglich des aktienbasierten Vergütungsaufwands in einer geschätzten
      Höhe von 0,04 USD, erwartet.
    - Für das Geschäftsjahr 2010 wird ein Umsatz von mindestens 3,935
      Milliarden USD erwartet, was im Vergleich zu 2009 einem Wachstum von
      mindestens 20 % entspricht.
    - Der für das Geschäftsjahr 2010 erwartete verwässerte Gewinn je Aktie
      beträgt auf GAAP-Basis mindestens 2,03 USD, auf Non-GAAP-Basis, d.h.
      abzüglich des aktienbasierten Vergütungsaufwands in einer geschätzten
      Höhe von 0,16 USD, 2,19 USD.
    - Auf Grund der anhaltenden Unbeständigkeit der Devisenmärkte, beinhaltet
      die Prognose für den Gewinn je Aktie keinerlei neutrale
      Fremdwährungsgewinne oder -verluste. 

"Cognizant konnte 2009 hervorragende Leistungen erbringen. Sein kontinuierliches Engagement für betriebliche Höchstleistung versetzt uns in Verbindung mit der offensiven Einstellungspolitik Ende des vergangenen Jahres in eine hervorragende Ausgangsposition für ein erfolgreiches Jahr 2010", so der Finanzchef und leitende Geschäftsführer, Gordon Coburn. "Darüber hinaus konnten wir unsere Bilanz 2009 mit kurz- und langfristigen Barinvestitionen stärken, welche sich im vierten Quartal um mehr als 210 Millionen USD und im Gesamtjahr um mehr als 625 Millionen USD erhöhten und nun insgesamt rund 1,55 Milliarden USD ausmachen."

Telefonkonferenz

Cognizant hält am 9. Februar 2010 um 8.00 Uhr ET eine Telefonkonferenz ab, in der die Quartals- und Gesamtjahresergebnisse 2009 besprochen werden. Interessierte können die Telefonkonferenz unter der Rufnummer 800-374-0467 (in den USA) oder +1-706-679-3288 (international) verfolgen. Der Zugangscode lautet: 50233460.

Die Konferenzschaltung kann auch live über das Internet verfolgt werden. Dazu besuchen Sie bitte die Website von Cognizant auf http://www.cognizant.com. Wir bitten Sie, die Website mindestens 15 Minuten vor Beginn der Konferenz aufzurufen, damit genügend Zeit für eine Registrierung sowie das Herunterladen und Installieren der erforderlichen Audiosoftware zur Verfügung steht.

Interessierten, die der Liveschaltung nicht beiwohnen können, steht unter der Rufnummer 800-642-1687 für Anrufer in den USA oder +1-706-645-9291 für Anrufer aus anderen Ländern (Zugangscode: 50233460) ab einer halben Stunde nach Beendigung der Konferenz und bis Mittwoch, den 17. Februar 2010 um 23:59 Uhr ET eine Aufzeichnung der Konferenz zur Verfügung. Darüber hinaus kann die Aufzeichnung bis 30 Tage nach der Konferenz auf der Cognizant-Website (http://www.cognizant.com) abgerufen werden.

Informationen zu Cognizant

Cognizant ist ein führender Anbieter von Dienstleistungen im Bereich von IT, Consulting und Auslagerung von Geschäftsabläufen. Cognizant setzt mit grossem Engagement sein globales Technik- und Innovations-Know-How, seine Branchenkenntnisse und seine globalen Ressourcen für die Zusammenarbeit mit seinen Kunden ein und stärkt damit deren Unternehmen. Mit mehr als 50 Delivery Centers weltweit und rund 78.400 Mitarbeitern (Stand: 31. Dezember 2009) vereint unser Unternehmen ein einzigartiges Onsite- und Offshore-Modell. Die Kundenzufriedenheit ist dabei ein klarer Bestandteil unserer Unternehmenskultur. Cognizant ist im NASDAQ-100 sowie im S&P 500 gelistet und gehört zu den Forbes-Global-2000- sowie zu den Fortune-1000-Unternehmen. Darüber hinaus ist es eines der führenden IT-Unternehmen der Hot-Growth- und Top-50-Performers-Liste von BusinessWeek. Besuchen Sie uns unter http://www.cognizant.com im Internet.

Zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Pressemitteilung beinhaltet Aussagen, die als zukunftsgerichtete Aussagen gemäss den Safe-Harbor-Bestimmungen des US-amerikanischen Private Securities Litigation Reform Act von 1995 betrachtet werden können. Die Richtigkeit dieser zukunftsgerichteten Aussagen unterliegt zwangsläufig Risiken, Unsicherheiten und Annahmen in Bezug auf zukünftige Ereignisse, welche sich letztendlich als nicht richtig herausstellen können. Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den dargestellten oder implizierten abweichen können, sind u. a. allgemeine Wirtschaftsbedingungen sowie die in unseren letzten auf Formular 10-K und anderen bei der US-Börsenaufsichtsbehörde (SEC) eingereichten Dokumenten erläutert werden. Cognizant verpflichtet sich in keiner Weise, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren oder zu überprüfen, weder auf Grund von neuen Informationen oder zukünftigen Ereignissen noch aus anderen Gründen, sofern nicht anderweitig in den geltenden gesetzlichen Vorschriften festgelegt.

Informationen zu nicht GAAP-konformen Finanzkennzahlen

In Ergänzung zu den im Einklang mit GAAP vorgelegten konsolidierten Finanzergebnissen enthält diese Pressemitteilung folgende Kennzahlen, die von der US-Börsenaufsichtsbehörde (SEC) als nicht GAAP-konforme Finanzkennzahlen definiert wurden: nicht GAAP-konforme Umsatzrendite und nicht GAAP-konformer verwässerter Gewinn je Aktie. Diese nicht GAAP-konformen Kennzahlen basieren auf keinen umfassenden Rechnungslegungsgrundsätzen oder -richtlinien und sollten nicht als Ersatz für die gemäss GAAP berechneten Finanzkennzahlen oder als diesen überlegen betrachtet werden. Darüber hinaus können sie sich von nicht GAAP-konformen Kennzahlen anderer Unternehmen unterscheiden. Des Weiteren sollten derartige nicht GAAP-konforme Kennzahlen, der im Einklang mit GAAP erstellte Abschluss sowie die Abstimmung des Unternehmensabschlusses nach GAAP mit solchen nicht GAAP-konformen Kennzahlen sorgfältig ausgewertet werden.

Unser Ziel ist es, die angestrebte Umsatzrendite für unser Unternehmen von 19 % bis 20 %, abzüglich des aktienbasierten Vergütungsaufwands und der geltenden Steuern auf aktienbasierte Zusatzleistungen in Indien, zu erreichen. Dementsprechend sind wir der Auffassung, dass die nicht GAAP-konforme Umsatzrendite und der nicht GAAP-konforme verwässerte Gewinn je Aktie, abzüglich des aktienbasierten Vergütungsaufwands und der geltenden Steuern auf aktienbasierte Zusatzleistungen in Indien, für Investoren aussagekräftige Kennzahlen für die Beurteilung unserer Finanzleistungen sind. Für unsere interne Berichterstattung an das Management und unsere Kostenplanung stützen wir uns auf einen Abschluss, in dem der aktienbasierte Vergütungsaufwand und die geltenden Steuern für aktienbasierte Zusatzleistungen in Indien nicht berücksichtigt werden, so z. B. bei finanziellen und betrieblichen Entscheidungen, bei der Auswertung von Periodenvergleichen und bei Vergleichen unserer Betriebsergebnisse mit denen unserer Wettbewerber. Darüber hinaus sind wir, angesichts der unterschiedlichen Wertbestimmungsmethoden, die gemäss den US-amerikanischen GAAP zur Verfügung stehen, sowie der zahlreichen unterschiedlichen Arten von Prämien, die in den Unternehmen Anwendung finden, der Auffassung, dass den Investoren durch die Angabe nicht GAAP-konformer Finanzkennzahlen, die einen aktienbasierten Vergütungsaufwand nicht berücksichtigen, weitere Vergleichsmöglichkeiten zwischen unseren Betriebsergebnissen und denen anderer Unternehmen zur Verfügung stehen. Aus diesem Grund glauben wir, dass die nicht GAAP-konforme Umsatzrendite und der nicht GAAP-konforme verwässerte Gewinn je Aktie in Verbindung mit unseren GAAP-Ergebnissen weitere nützliche Informationen für unser Management sowie für Investoren in Bezug auf Finanz- und Geschäftstendenzen, die mit unserer finanziellen Situation und unserem Geschäftsergebnis zusammenhängen, liefern können.

Der Umstand, dass die nicht GAAP-konforme Umsatzrendite und der nicht GAAP-konforme verwässerte Gewinn je Aktie bestimmte Kosten nicht berücksichtigen, ganz konkret den wiederkehrenden aktienbasierten Vergütungsaufwand und die geltenden Steuern auf aktienbasierte Zusatzleistungen in Indien, welche im dritten Quartal 2009 rückwirkend zum 1. April 2009 aufgehoben wurden, stellt eine Einschränkung bei der Anwendung der nicht GAAP-konformen Umsatzrendite und des nicht GAAP-konformen verwässerten Gewinns je Aktie gegenüber der im Einklang mit den GAAP berechneten Umsatzrendite und verwässerten Gewinns je Aktie dar. Aktienbasierte Vergütungen werden in unserem Geschäft auch in absehbarer Zukunft einen erheblichen wiederkehrenden Kostenaufwand darstellen. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, dass andere Unternehmen nicht GAAP-konforme Finanzkennzahlen möglicherweise anders berechnen als wir, wodurch der Nutzen dieser nicht GAAP-konformen Finanzkennzahlen für Vergleichszwecke eingeschränkt ist. Diese Einschränkung kompensieren wir, indem wir spezifische Informationen bezüglich der GAAP-Beträge zur Verfügung stellen, die in der nicht GAAP-konformen Umsatzrendite und dem nicht GAAP-konformen Gewinn je Aktie unberücksichtigt bleiben, und besagte nicht GAAP-konforme Finanzkennzahlen mit Finanzkennzahlen, die den GAAP entsprechend berechnet werden, auswerten.

Pressekontakt:

CONTACT:  David Nelson, VP, Investor Relations & Treasury, 
+1-201-498-8840,david.nelson@cognizant.com oder Presse: Brian Maddox
oder Hannah Sloane,FD, +1-212-850-5600, brian.maddox@fd.com
Original-Content von: Cognizant Technology Solutions Corporation, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: