Sprint Sanierung GmbH

10 Jahre wissenschaftlicher Beirat bei Sprint - für optimierte Produktentwicklung

Köln (ots) - Bei Sprint hat die Einbindung der Wissenschaft Tradition. Als Technologieführer im Sanierungsmarkt hat man sich schon 2006 dazu entscheiden, einen wissenschaftlichen Beirat ins Leben zu rufen, um die eigene Produktentwicklung mit gezielter Grundlagenforschung und neuen Impulsen zu unterstützen und zu optimieren. Mit großem Erfolg: Der wissenschaftliche Beirat ist bei Sprint nun schon seit einem Jahrzehnt wichtiger Rat- und Ideengeber - und war schon an der Entwicklung vieler innovativer und effizienter Produkte, Verfahren und Dienstleistungen beteiligt.

Ob durch neue technische Möglichkeiten, neue gesetzliche Rahmenbedingungen oder die Verwendung neuer Baustoffe - immer wieder sind innovative und effiziente Sanierungstechnologien gefragt. Bei der Produktentwicklung stehen für Sprint dabei zwei Aspekte im Mittelpunkt: Die Produkte müssen das Sanierungsergebnis verbessern und sie müssen die Wirtschaftlichkeit steigern. Um das zu erreichen, setzt Sprint auf qualitativ hochwertigen internen und externen Input.

Die interne Wissensvermittlung übernimmt bei Sprint schon lange die branchenweit anerkannte und geschätzte Sprint-Akademie. Sie sorgt dafür, dass erprobte Ideen von Mitarbeitern bundesweit verbreitet und zugänglich werden. So ist gewährleistet, dass sich neue Ideen in Hamburg genauso schnell durchsetzen wie in München - und in Köln genauso schnell wie in Berlin. Für Kunden in der Versicherungs- und Immobilienwirtschaft ist das ein großes Plus. Denn sie können sich auf ein bundesweit einheitliches Qualitätsniveau verlassen.

Externe Impulse liefert seit 2006 der wissenschaftliche Beirat bei Sprint. Er wurde mit dem Bewusstsein gegründet, dass es auch Bereiche gibt, in denen das Unternehmen Grundlagenforschung betreiben muss, um neuen Anforderungen gewachsen zu sein und angemessene Produkte zu entwickeln. Neben der Geschäftsführung hält vor allem die Abteilung Produktentwicklung engen Kontakt zu den Experten des Beirats.

Das hat sich unter anderem in der Weiterentwicklung der Verfahren zur Beseitigung von Schimmelschäden bewährt. Besonders augenfällig ist das in der Entwicklung der "Schimmelrichtlinie" geworden. Sie wurde 2011 veröffentlicht und hat sich schnell zu einem Standardwerk, auch für Fachkräfte der Versicherungswirtschaft entwickelt. Der wissenschaftliche Beirat spielt zudem bei den Inhalten der Ausbildung der Sprint-Desinfektoren eine wichtige Rolle.

Ob Schimmelrichtlinie, Ausbildung der Desinfektoren oder Beschaffung wichtiger Geräte zur Messung von Belastungen durch Schimmelpilze - der wissenschaftliche Beirat hat sich im Laufe seiner 10-jährigen Arbeit zu einem wichtigen Rat- und Ideengeber entwickelt. Der schlagende Beweis: Alle Empfehlungen, auf die sich der Beirat geeinigt hat, wurden von Sprint auch in die Tat umgesetzt. Das zeigt: Die Wissenschaft hat bei Sprint große Innovationskraft.

Pressekontakt:

Sprint Sanierung GmbH
Julia Kaeßmann
Düsseldorfer Straße 334
51061 Köln
Tel.: 0221-9668124
Fax: 0221-9668304
julia.kaessmann@sprint.de

Original-Content von: Sprint Sanierung GmbH, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: